MenüMenü

Aktien : Inflation: Warum Aktien keinen Schutz bieten

Die ausufernden Defizite der Regierungen sowie die Politik des billigen Geldes befeuern die Inflationsraten. Hinzu kommt die über Jahre aufgestaute Liquidität, die einen steilen Anstieg der Inflationsraten immer wahrscheinlicher macht. Lange Zeit hatte die EZB viel dafür getan, um ein Ziel von nahe zwei Prozent zu erreichen. Jetzt geht es darum, galoppierende Teuerungsraten zu vermeiden.

Viele Anlegerinnen und Anleger vertrauen zurecht weder Notenbankern noch Politikern und versuchen stattdessen mit eigenen Maßnahmen ihr Vermögen zu schützen. Sie legen ihr Geld beispielsweise in Aktien an, weil sie darin einen zuverlässigen Inflationsschutz sehen. Schließlich stecken Unternehmen mit Sachwerten hinter den Anteilscheinen.

Aktionäre sollten sich während einer hohen Inflation jedoch nicht in Sicherheit wähnen. Diese Beispiele aus der Vergangenheit beweisen es:

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz