+++ Trading-Rekord 2024 +++ 42 Gewinn-Trades für bis zu 1,2 Mio. Euro Gewinn +++ ONLINE Live-Konferenz: 01.06.24, 11 Uhr +++

IDEXX Laboratories – Ist die Katze gesund, freut sich der Hund

Inhaltsverzeichnis

Ihre Haustiere sind den US-Amerikaner lieb und teuer, und nicht nur denen. Wer auf Tiermedizin und Haustiergesundheit setzt, findet in der Aktie von IDEXX Laboratories ein aussichtsreiches Investment.

Was macht IDEXX?

Das Unternehmen wurde vor knapp 30 Jahren – ein paar Tage vor Weihnachten 1983 – gegründet. Der Verwaltungssitz ist Westbrook im US-Bundesstaat Main. Nach Unternehmensangaben beträgt die Zahl der Beschäftigten mehr als 11.000.

Kunden sind überwiegend mehr als 50.000 Tierarztpraxen, vornehmlich in den USA. Diese stattet IDEXX mit Analysegeräten, Software und Verbrauchsmaterialien aus und bietet überdies Labordienstleistungen. Ein lukratives Geschäftsfeld, das die Firma da beackert.

Allein die US‑Amerikaner geben unglaublich viel Geld für ihre Vierbeiner aus, bisweilen auch ihre gefiederten Freunde. Waren es im Jahr 2021 noch knapp 5,2 Milliarden US-Dollar, so ließen sich die Amerikaner im Jahr 2022 die „Haustierpflege“ bereits gut 6 Milliarden Dollar kosten. Im laufenden Jahr schätzt man die Ausgaben auf 7,2 Milliarden Dollar, im Jahr 2024 auf 7,4 Milliarden.

Wohlgemerkt: Diese Zahlen gelten ausschließlich für die USA.

Bereits in der Vergangenheit war IDEXX Laboratories recht gut unterwegs. Schauen wir uns diese einmal etwas näher an.

Umsatz wächst, Gewinn durch Inflation unter Druck

In den vergangenen zehn Jahren wuchsen die Umsatzerlöse um 12 Prozent im Schnitt. Im Geschäftsjahr 2022 schwächte sich das Wachstum aber auf rund 7 Prozent ab, der Gewinn je Aktie sank sogar um 1 Prozent.

Die Führungsetage des Unternehmens begründet dies mit der hohen Inflation und der daraus resultierenden geringeren Marge sowie höhere Investitionen in Forschung und Entwicklung. Für das laufende Geschäftsjahr zeigte sich das Management bei Vorlage des Jahresergebnisses optimistisch. In Aussicht gestellt wurde ein Gewinnplus zwischen 19 und 26 Prozent.

Um dies zu erreichen, muss das Unternehmen noch ein wenig zulegen, auch wenn die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres ziemlich gut sind. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stiegen die Umsatzerlöse um gut 7,6 Prozent auf etwas mehr als 900 Millionen US-Dollar. Der Gewinn je Aktie stellte sich auf 2,55 Dollar nach 2,27 Dollar im Vergleichszeitraum. Die Richtung stimmt also.

Spektakuläre Gewinne mit der IDEXX Aktie

In der Vergangenheit war die Aktie von IDEXX Laboratories (WKN: 888210) ein erstklassiges Investment. Mit einem Gesamtgewinn von knapp 980 Prozent lieferten die Anteilsscheine in den vergangenen zehn Jahren eine beeindruckende Performance ab. Auch kürzere Zeiträume verliefen in punkto Profit durchaus erfreulich, mit + 105 Prozent (5 Jahre), + 50 Prozent (3 Jahre) sowie + 25 Prozent auf Jahressicht. Seit Anfang Januar haben die Papiere immerhin ein Zehntel an Wert gewonnen.

Wermutstropfen: Mit einem aktuellen Kurs von rund 467 US-Dollar notiert die Aktie von IDEXX Laboratories deutlich unter dem historischen Hoch, das bei weit mehr als 600 Dollar zur Jahresmitte 2021 erreicht wurde. Zwar rutschte die Aktie nach diesem Peak bis Oktober des vergangenen Jahres auf einen Kurs von knapp 320 Dollar nach unten. Aber seitdem hat es einen erkennbaren Rebound gegeben. Das spricht durchaus für die Stärke des Unternehmens und für das Vertrauen, das Investoren in die Firma setzen.

Dennoch kaufe ich die Aktie – momentan – nicht! Denn gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist die Bewertung nach meiner Meinung jenseits von Gut und Böse. Für das laufende Jahr schätzt der Analystenkonsens ein KGV von rund 46, für das kommende Geschäftsjahr von gut 40. Heißt also: So lieb und teuer den Amerikanern ihre Haustiere auch sind, die Aktie von IDEXX Laboratories ist es für mich nicht.