+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Gibt es aktuell eigentlich neue Börsengänge?

Inhaltsverzeichnis

Wie auch Ihnen eventuell bereits aufgefallen ist, ist es aktuell ruhig im neue Börsengänge. Das heißt, es wagen keine bisher noch nicht börsennotierten Unternehmen den Gang an die Börse.

Das merken natürlich auch Emissionsberater der Banken. Denn aufgrund hoher Gebühren, die bei Neuemissionen entstehen und auf den Konten von Investmentbanken laden, bleiben IPOs („Initial Public Offering”, Börsengang) als satte Einnahmequelle derzeit aus.

Weltweit nicht viele IPOs in der ersten Jahreshälfte

Aber nicht nur hierzulande, sondern europa- und sogar weltweit herrschte gähnende Leere mit Blick auf die IPO-Statistiken. Mit der Ausnahme von China wohlbemerkt.

Im abgelaufenen Jahr wurden in Deutschland insgesamt 11 Neuemissionen verzeichnet. 2021 hat mit Blick auf vollzogene Börsendebüts sogar Rekorde gebrochen.

Von A wie Auto1 bis V wie Veganz

Unter den Neuemittenten fanden sich hierzulande unter anderem beispielsweise:

  • Auto1
  • Veganz
  • Daimler Truck
  • Vitesco Technologies
  • Mister Spex
  • Bike24
  • About You
  • Friedrich Vorwerk
  • Vantage Towers

Im laufenden Jahr 2022 sieht das in der IPO-Statistik der Deutschen Börse aber deutlich anders aus.

Sportwagenbauer Porsche als Hoffnungsträger

Weltweit betrachtet, ging die Zahl der Börsengänge nach einer Untersuchung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young innerhalb der ersten sechs Monate dieses Jahres um 46% auf lediglich noch überschaubare 630 Börsengänge zurück.

Damit brachen natürlich auch die für die Gebührenstellung wichtigen Emissionserlöse ein. Und zwar um 58% auf 95,4 Mrd. Dollar.

Wenig verwunderlich also, dass die Branche nun vor allem auf die bereits seit einiger Zeit bestätigten IPO-Pläne des deutschen Sportwagenbauers Porsche hofft. Wobei dieser auch noch im aktuellen Jahr über die Bühne gehen soll und Volkswagen als Mutterkonzern somit bis zu 80 Mrd. Euro einbringen soll.

Nicht alle IPOs brachten Anlegern bisher Gewinne – im Gegenteil!

Wer unter anderem beispielsweise bei der Aktien-Privatplatzierung von About You eingestiegen ist, der liegt seither bereits fast -70% im Verlust. Von allen Neuemissionen im letzten Jahr weist seit dem Start einzig und allein die Vodafone-Tochter Vantage Towers einen Gewinn aus mit fast 16%.

Selbstverständlich sind erfolgreiche Börsengänge insgesamt immer auch ein Zeichen für eine laufende, vitale Wirtschaft. Doch müssen diese den entsprechenden Unternehmen gleichzeitig aber auch Kapital einbringen, damit diese wiederrum in Wachstum investieren können und sie müssen sich für Anleger auch lohnen.

Blicken wir also für dieses Jahr mit Spannung Richtung VW-Sportwagentochter Porsche und hoffen dann für das nächste Jahr auf interessante Neuemissionen. Und eines nebenbei bemerkt: Ich kann mir nicht vorstellen, dass Porsche eine derartige Performance abliefern wird, wie andere neu an der Börse gelistete Kandidaten.