+++ Trading-Rekord 2024 +++ 42 Gewinn-Trades für bis zu 1,2 Mio. Euro Gewinn +++ ONLINE Live-Konferenz: 01.06.24, 11 Uhr +++

General Mills: Abwärtstrend gebrochen. Jetzt Einstiegen?

Inhaltsverzeichnis

Den Namen kennen Sie vielleicht nicht unbedingt. Doch wahrscheinlich haben Sie schon mal von diesem Unternehmen etwas zu sich genommen haben. Denn General Mills ist eines der führenden Nahrungsmittelkonzernen weltweit. Das Unternehmen produziert und vertreibt essfertige Zerealien, Backwaren, Fertiggerichte, Snacks und Milchprodukte. Zu den bekanntesten Marken gehören Cheerios, Häagen Dazs, Pillsbury, Annies, Old El Paso oder Betty Crocker.

Umsatz und Gewinn liegen über den Erwartungen

Im 3. Quartal verzeichnete das Unternehmen einen Gewinn von 1,17 US$ je Aktie, nach 0,97 US$ im Vorjahr. Analysten hatten 1,05 US$ erwartet. Der Umsatz für das Quartal, lag bei 5,1 Milliarden US$, gegenüber 5,13 Milliarden US$ im Jahr zuvor. Analysten hatten mit 4,97 Milliarden US$ gerechnet.

CEO sieht langsame Erholung

„Wir bewegen uns weiterhin in einem sich entwickelnden operativen Umfeld, das von einer moderaten, aber immer noch positiven Inflation, sich ändernden Präferenzen der Verbraucher und einer Stabilisierung der wettbewerbsfähigen Lieferketten geprägt ist”, sagte Chief Executive.

General Mills erwartete höheren Gewinn trotz Umsatzrückgang

Der Lebensmittelverpackungshersteller erwartet für das Gesamtjahr einen Umsatz, der zwischen einem Rückgang von 1% und einer Stagnation liegt. Zudem prognostiziert das Unternehmen eine Steigerung des Ergebnisses und des Gewinns je Aktie um jeweils 4% bis 5%.

Abwärtstrend gebrochen. Lohnt sich jetzt der Einstieg?

Fazit: Die Agrar-Aktie hat ein schlechtes Jahr hinter sich. Immerhin ist der Abwärtstrend beendet und konnte nach einer Bodenbildung wieder etwas steigen. Bei den Analysten kommt dennoch keine Euphorie auf. Nur 4 von 24 Analysten raten zum Kaufen, 17 wollen Halten und 2 Analysten halten selbst auf diesem niedrigen Niveau noch einen Verkauf für sinnvoll. Das durchschnittliche Analysten-Kursziel liegt bei 71 US$ und ist bereits erreicht worden. Das höchste Kursziel bei 77 US$, herunter gestuft von 82 US$. Immerhin können Sie als Anleger mit einer Dividendenrendite von 3,59% profitieren – aber reicht das als Kaufargument?