MenüMenü

Aktien : Geld gibt es nur noch gegen Gebühren

Wie von mir schon vor einiger Zeit angekündigt, geht es nun den Sparern endgültig ans Eingemachte.

Nachdem zuvor die ersten Banken schon Negativzinsen von bis zu 0,5% eingeführt hatten, gehen nun auch die ersten Sparkassen Ihren Kunden an Ihre Bargeldbestände. Natürlich wird hier nicht das Unwort „Negativzins“ benutzt.

Man erhebt einfach Gebühren für Bargeldabhebungen. „Ist ja nicht tragisch“, wird der eine oder andere denken. „Ein, zwei Euro tun doch nicht weh“.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Jürgen Schmitt 72 08
Jürgen Schmitt

Jürgen Schmitt hat Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Fulda studiert und ist Mitbegründer der Beratungs- und Investmentgesellschaft Meconomics.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz