MenüMenü

Aktien : Geld der Zukunft: Mobile Payment-Systeme!

Obwohl der Wert der PayPal-Aktie zuletzt rückläufig war und der Quartalsausblick aufgrund der kommenden Entkopplung von der ehemaligen Mutter eBay eher düster ausfällt, profitiert der Onlinebezahldienst im zweiten Quartal 2021 weiter von der weltweiten Corona-Pandemie. Doch die Konkurrenz schläft nicht, wie die nachfolgende Statista-Grafik zeigt.

mkr_11.08.2021

PayPal ist nach wie vor unangefochtener Spitzenreiter

Gaben bei einer Befragung im Rahmen der Statista Global Consumer Survey 2019 nur vier Prozent der Befragten an, Apple Pay zu nutzen, waren es 2021 bereits neun Prozent. Google Pay, das 2018 in Deutschland als Zusammenführung von Android Pay und Google Wallet auf den Markt kam, wurde 2019 noch gar nicht genutzt. 2021 hatten immerhin schon 14% der Umfrageteilnehmer schon mindestens ein Mal mit dem Google-Dienst bezahlt. Trotzdem bleibt PayPal unangefochtener Spitzenreiter: 95% aller Befragten haben den Dienst in den vergangenen zwei Jahren schon zum Bezahlen von Waren oder Dienstleistungen genutzt.

Im zweiten Quartal 2021 konnte PayPal 6,2 Milliarden US-Dollar Umsatz verzeichnen, was einem Zuwachs von 19% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Trotz der Prognosen für das dritte Quartal dürfte der kommende Corona-Winter dem Tech-Konzern hinsichtlich seines finanziellen Wachstums wieder in die Karten spielen.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
miller01
Markus Miller

Markus Miller ist ein gefragter Experte, wenn es um das komplexe Thema internationale Vermögensstrukturierung und die globale Steuerung von Vermögenswerten geht.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz