+++ GRATIS Online-Webinar: Energie-Unabhängigkeitsgipfel - bis zu +6.011 % Gewinn mit nur DREI Unternehmen | 10.10., 18 Uhr +++

Enbridge Aktie – kennt kaum jemand, ist aber top

Inhaltsverzeichnis

Ein Fels in der Brandung – das ist die Enbridge Aktie schon seit mehr als einem Jahr. Kein Wunder, die Kanadier kümmern sich um die Energieversorgung.

Öl und Gas für Nordamerika

In den USA und in Kanada betreibt das Unternehmen ein nahezu 15.000 km langes Pipeline-System für den Transport von Erdöl und Erdgas. Nach eigenen Angaben leitet das Unternehmen momentan rund ein Viertel des in Nordamerika geförderten Rohöls und rund 20 Prozent des in den Vereinigten Staaten verbrauchten Erdgases durch die Pipeline.

Die im Jahr 1949, also kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs, gegründete Firma ist somit im Bereich der sogenannten kritischen Infrastruktur tätig. Ein Geschäftsfeld, dessen Bedeutung über Jahre und Jahrzehnte unterschätzt wurde. Bekanntlich kommt der Strom aus der Steckdose, geheizt werden konnte – zumindest in den Industriestaaten – schon immer, und Sprit zum Tanken gab es auch.

Energiesicherheit und Energietransport

Doch seit dem Überfall Putins auf die Ukraine, es wurde an dieser Stelle schon gefühlt unzählige Male erwähnt, sind die Themen Energiesicherheit und Energieversorgung so wichtig wie kaum andere. Für Verbraucher und auch für Investoren. Erkennbar am Kursverlauf der Aktie seit Ende des vorigen Jahres und erst recht seit Beginn dieses Jahres.

Die Aktien (WKN: 885427) des kanadischen Energie-Logistikers notieren momentan bei umgerechnet rund 45 Euro und somit ungefähr auf historischem Höchststand. Auf Jahressicht legte die Aktie knapp 40 Prozent zu, in den vergangenen vier Wochen rund 4 Prozent. Der Aufwärtstrend scheint momentan ungebrochen – und das bei einer vergleichsweise moderaten 30-Tage-Volatilität von ca. 20 Prozent. Und auch die Dividende ist alles andere als zu verachten…

Enbridge Aktien mit hoher Dividendenrendite

Die Kanadier sind ein verlässlicher Dividenden-Zahler, denn bereits seit 67 Jahren erhalten die Anteilseigner ununterbrochen ihre Gewinnbeteiligungen. Bemerkenswert ist auch, dass das Unternehmen seit dem Jahr 2019 zum erlauchten Kreis der sogenannten Dividendenaristokraten gehört. In jenem Jahr wurde die Gewinnausschüttung zum 25. Mal in Folge erhöht.

Im laufenden Kalenderjahr beträgt die Quartalsdividende 86 kanadische Dollar je Aktie. Somit aufs Jahr gerechnet 3,44 CA–Dollar. Auf Grundlage des momentanen Kursniveaus ergibt sich eine Dividendenrendite von rund 5,8 Prozent. Sehr attraktiv insbesondere für Anleger, die auf laufende Ausschüttungen Wert legen, um etwa ihre Finanzen im Ruhestand aufzubessern.

Enbridge Aktie ein Kauf?

So makaber und vielleicht auch deplatziert es klingen mag – das Unternehmen zählt sicher zu den Profiteuren des Ukrainekrieges. Wie viele andere westliche Unternehmen im Energiesektor im Übrigen auch. Doch selbst ohne Ukraine hat die Aktie Kursfantasie, da Energiesicherheit und Energielogistik zu den wichtigsten Zukunftsthemen zählen.

Auch eher risikoscheue Investoren, die ein längerfristig solides Investment suchen, mit dem sie überdies rentenähnliche regelmäßige Erträge generieren können, dürften bei der Enbridge Aktie gut aufgehoben sein.