+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Ein (fast) rauchfreies Tabakunternehmen! Interessant für Sie?

Inhaltsverzeichnis

Hätten Ihre Ur-Großeltern im Jahr 1900 einen Dollar in Tabak-Aktien investiert, könnten Sie im Jahr 2020 satte 8,3 Millionen Dollar in Ihrem Depot liegen haben. Das ergab eine Auswertung der London Business School für die Großbank Credit Suisse.

Tatsächlich zählen Tabak-Papiere zu den besten Investments der Geschichte – und das trotz Verbote, hoher Steuern und einem schlechten Image. Anlegerinnen und Anleger, die bei ihren Investitionsentscheidungen moralische und nachhaltige Aspekte berücksichtigen, machen in der Regel um Tabak-Aktien einen großen Bogen.

Bezüglich Moral muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden und seine Linie finden, aber ein Unternehmen aus dem hochprofitablen Tabakbusiness könnte auch für kritische Investorinnen und Investoren interessant sein.

Börsenwert: 10 Milliarden €, Gewinn: 600 Millionen €

Es geht um den schwedischen Tabak- und Streichholzproduzenten Swedish Match. Das Unternehmen ist 10 Milliarden Euro an der Börse wert und hat in den letzten 12 Monaten 600 Millionen Euro Gewinn gemacht. Daraus ergibt sich ein Verhältnis von 17, also eine äußerst günstige Bewertung.

Keine Zigaretten, sondern rauchfreie Nikotinprodukte

Das Besondere an Swedisch Match ist, dass der Tabakproduzent schon vor 20 Jahren aus dem Zigarettengeschäft ausgestiegen ist. Heute werden 70% des Umsatzes mit rauchfreien Nikotinprodukten gemacht. Dazu gehören Kautabak oder Nikotinbeutel, die in den Mund gelegt werden.

Noch macht Swedish Match auch mit Zigarren größere Gewinne, aber dieser Geschäftsbereich soll 2022 verkauft werden und dann könnte das Unternehmen für nachhaltige Investorinnen und Investoren mit einer hohen Moral durchaus interessant sein.

Insgesamt ist das Geschäft mit rauchfreien Nikotinprodukten ein großer Wachstumsmarkt. In den USA erfreuen sich Nikotin-Beutel zunehmender Beliebtheit. Experten sprechen von einem Wachstumspotenzial zwischen 30 und 50 %.

Der Markt für Kautabak entwickelt sich ebenfalls positiv. In Skandinavien wird ein Plus zwischen 5 und 10 % pro Jahr erwartet.

Von der günstigen Bewertung profitieren

Fallen im kommenden Jahr die Zigarren bei Swedish Match weg, machen die Nikotin-Beutel 50 % des Umsatzes aus. Ein Bereich, der um 40 % wächst, sorgt also für die Hälfte des Umsatzes. Das ist für Investorinnen und Investoren durchaus interessant. Insgesamt erwartet Swedish Match ein Wachstum von 20 %. Ein KGV von unter 20 ist für ein Unternehmen mit solchen Prognosen äußerst günstig.

Natürlich gibt es auch Risiken. Die großen Tabak-Konzerne wie Philip Morries oder Altria planen bereits seit Jahren aus dem Zigarettengeschäft auszusteigen und könnten verstärkt in den Markt der Nikotin-Beutel investieren.

Dann bekäme Swedish Match größere Konkurrenz und könnte Marktanteile verlieren.

Keine Frage: Risiken sind da, aber eben auch Chancen. Swedish Match könnte tatsächlich die nachhaltigste Wette auf dem Tabakmarkt sein. Wollen Sie dabei sein? Einen genauen Blick verdient die Aktie auf jeden Fall.