MenüMenü

Nike Aktie: Nike Aktie schießt nach starker Q4-Bilanz in die Höhe

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ist in vollem Gange, die ersten Spiele der K.O.-Runde sind vorbei, die ersten Teams sind ausgeschieden – doch Nike ist voll im Rennen.

Der Sportartikelhersteller, der auch etliche Nationalmannschaften der WM als Ausrüster unterstützt, hat in der vergangenen Woche sein Quartalsergebnis vorgestellt und dabei mit glänzenden Zahlen gepunktet.

Nike übertrifft Erwartungen

Der Umsatz stieg im abgelaufenen Quartal weltweit um 13 Prozent auf 9,8 Milliarden Dollar, wozu insbesondere starke Geschäfte in China beitragen konnten. Der Gewinn schnellte ebenfalls um rund 13 Prozent in die Höhe auf 1,14 Milliarden Dollar.

Der Gewinn je Aktie lag mit 0,69 Dollar oberhalb der Analystenerwartungen, die im Schnitt von 0,64 Dollar ausgegangen waren. Auch der Umsatz fiel höher aus als gedacht: Beobachter hatten Nike im Vorfeld lediglich 9,4 Milliarden Dollar zugetraut.

Das abgelaufene Quartal bildet zugleich das Schlussquartal im Geschäftsjahr von Nike. In diesem abgelaufenen Geschäftsjahr konnte der Umsatz insgesamt um 6 Prozent gesteigert werden auf 36,4 Milliarden Dollar.

Für das neue Geschäftsjahr 2019 will das US-Unternehmen noch stärker wachsen, der Umsatz soll im hohen einstelligen Prozentbereich zulegen. Bislang hatte Nike lediglich ein Plus im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich angepeilt.

Nike Aktie erreicht neues Jahreshoch

Die Nike Aktie schnellte am Tag nach der Bilanzpräsentation um rund 10 Prozent in die Höhe. Dazu hatte neben den starken Quartalszahlen auch die Ankündigung eines großzügigen Aktienrückkaufprogramms beigetragen: 15 Milliarden Dollar will der Sportartikelhersteller in die Hand nehmen, um eigene Papiere zurückzukaufen.

Die Nike Aktie erreichte zum Ende der Woche ein neues Jahreshoch und bewegt sich auf Sicht von 12 Monaten rund ein Drittel im Plus. In Frankfurt wurden die Anteilsscheine zum Wochenauftakt zu gut 68 Euro gehandelt, in New York war die Nike Aktie knapp 80 Dollar wert.

Zahlreiche Analysten rieten nach Vorstellung der Quartalsbilanzen zum Kauf der Nike Aktie. Das Kursziel bezifferten sie dabei mit bis zu 90 Dollar (Credit Suisse). Analysten, die das Papier neutral einstuften, sahen das Kursziel eher bei rund 80 Dollar und somit etwa auf dem Niveau, das am Freitag bereits erreicht werden konnte.

Schwäche am US-Markt überwunden?

Besonders positiv werteten Beobachter, dass Nike die Umsatzschwäche am US-Heimatmarkt überwinden konnte und die Erlöse dort im abgelaufenen Quartal um knapp 3 Prozent gesteigert hatte.

Auch der Direktverkauf der beliebten Sportschuhe nicht nur in den eigenen Filialen, sondern zunehmend auch über internetbasierte Vertriebswege kam bei Analysten gut an. Gerade die Kooperation mit Amazon wirkte sich bereits in den vorgelegten Quartalszahlen positiv aus.

In den vergangenen Jahren war Nike unter Druck geraten, weil Konkurrenten wie Adidas sich in den USA wachsender Beliebtheit erfreuten und Nike-Schuhen zunehmend den Rang abliefen. Damit könnte nun erst einmal Schluss sein.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Felix Reinecke. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz