MenüMenü

McDonalds Aktie: McDonalds Aktie: Sorgt Q2-Bilanz für neue Impulse?

Totgesagte leben länger: Das gilt auch für das Fastfood-Segment, das den Trends der vergangenen Jahre erfolgreich trotzt, wie ein Blick auf McDonalds beweist.

Burger und Pommes sind zu fettig und finden keinen Absatz mehr in Zeiten von Fitness-Shakes und bewusst gesunder Ernährung? Und wenn überhaupt, dann sollen es bitte die schicken neuen Burgerketten sein, die seit einiger Zeit auch in deutschen Innenstädten florieren?

McDonalds beliebt wie eh und je

Weit gefehlt: McDonalds erfreut sich nicht nur nach wie vor großer, sondern zuletzt auch wieder steigender Beliebtheit. Mit Experimenten rund um gesündere Angebote hat die Fastfood-Kette inzwischen abgeschlossen, die Wraps sind wieder aus dem Standardsortiment verschwunden.

Stattdessen fokussiert man sich bei McDonalds auf die Kernkompetenz, das langjährig bekannte Basissortiment – und zunehmend auch auf zwei sehr erfolgreiche weitere Standbeine: Kaffee und Frühstück.

Immer mehr Filialen werden mit McCafe-Ecken ausgestattet, die weitaus gemütlicher erscheinen als die klassisch-karge McDonalds-Filiale der 1990er Jahre. Und auch das Frühstücksangebot, das in den frühen Vormittagsstunden ausschließlich angeboten wird, kommt bei den Kunden gut an.

McDonalds Aktie: Neue Impulse?

Etwa ein Viertel seiner Gesamtumsätze erzielt McDonalds inzwischen morgens, der Bereich soll dementsprechend gestärkt und das Angebot ausgeweitet werden. Anleger dürfte das freuen, der Aktienkurs kann positive Impulse gut gebrauchen.

Nach einem heftigen Kurssturz im Frühjahr, als die McDonalds Aktie von ihrem Jahreshoch im Januar (178 Dollar) auf ihren vorläufigen Jahrestiefstwert Anfang März (146 Dollar) zurückfiel, hat sich das Papier zuletzt wieder etwas erholt. Anfang Juni ging es noch einmal hoch bis auf fast 170 Dollar, anschließend setzte jedoch eine Kurskonsolidierung ein. Ende der Woche war die McDonalds Aktie für rund 157 Dollar oder 134 Euro zu haben.

Aktienaufschwung

McDonalds: Kurssprung nach Zahlen – Kursziel 160 DollarBerichtssaison des ersten Quartals 2017 in den USA ist in vollem Gange. Es gibt bei den Zahlen wesentlich mehr positive Überraschungen. › mehr lesen

Doch Analysten zufolge ist die Volatilität, die den Kurs im bisherigen Jahresverlauf begleitet, kein Drama. Ganz im Gegenteil: Ihrer Einschätzung nach können Anleger kurzfristige Rückschläge zum Einstieg nutzen. Aktuelle Analystenmeinungen sehen jedenfalls noch Luft nach oben.

Quartalsbilanz voraus

Wells Fargo beispielsweise garnierte die jüngste Kaufempfehlung für die McDonalds Aktie mit einem Kursziel von 180 Dollar, Experten von Jefferies & Company sehen Potenzial für das Erreichen der 200-Dollar-Marke.

Für neuen Schwung könnte das Zahlenwerk zum abgelaufenen zweiten Quartal sorgen, das McDonalds am 26. Juli vorstellen wird. Analysten gehen im Schnitt von einem Ergebnis je Aktie in Höhe von 1,93 Dollar aus, nachdem im Vorjahreszeitraum 1,70 Dollar erzielt werden konnten. Bei den Umsatzerlösen hingegen wird ein leichter Rückgang erwartet von 6,0 Millionen Dollar im Vorjahresquartal auf nun rund 5,4 Millionen Dollar.

Sicher ist Anlegern indes eine Quartalsdividende in Höhe von 1,01 Dollar je Aktie. Für das Gesamtjahr werden pro Anteilsschein 4,04 Dollar ausgeschüttet. Seit der ersten Dividendenzahlung im Jahr 1976 ist diese kontinuierlich gestiegen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

 


Gratis Aktion - testen Sie unser Buch

Die wichtigsten Geheimnisse und Grundlagen erfolgreicher Krypto-Trader.

Nur für kurze Zeit verschenken wir die Bibel des Krypto-Tradings. Verraten Sie uns wie Ihnen das Buch gefallen hat?

Aus diesem Grund möchte ich Ihnen ein Buch zuschicken, wenn es Ihnen recht ist?! Darin fnden Sie alles was Sie wissen müssen, kompakt und leicht verständlich zusammengefasst!

Einfach HIER klicken und Ihr persönliches GRATIS*-Exemplar kann schon morgen bei Ihnen sein!

*zzgl. 4,95 Euro Versand- und Bearbeitungsgebühr, Angebot nicht in Österreich verfügbar


© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Felix Reinecke. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz