+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Nagarro-Aktie: Kurspotenzial dank Wachstum

Nagarro-Aktie: Kurspotenzial dank Wachstum
Inhaltsverzeichnis

Die Aktie des IT-Dienstleisters Nagarro hat im Börsenjahr 2022 insgesamt sehr deutlich verloren – die Umsatz- und Gewinnentwicklung spricht jedoch eine ganz andere Sprache. Zuletzt hat das SDAX-Unternehmen erneut seine Jahresprognose angehoben.

Auch wenn sich das Wachstumstempo im kommenden Jahr verlangsamen könnte, sind die Aussichten für Navarro insgesamt gut. Für die Aktie könnte es daher nach einem ordentlichen Kursverlauf im Herbst in den nächsten Quartalen noch weiter nach oben gehen.

Nagarro: Mehr Umsatz, mehr Gewinn und höhere Prognose

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres hat der Spezialist für digitale Produkte und IT-Dienstleistungen für verschiedene Branchen (unter anderem Automobil, Energie und Telekommunikation und Banken) hervorragende Zahlen präsentiert.

Der Umsatz konnte um knapp 63 Prozent auf etwa 625 Millionen Euro gesteigert werden, das EBITDA kletterte im selben Zeitraum sogar um fast 100 Prozent auf rund 117 Millionen Euro im Vergleich zu den ersten neun Monaten von 2021.

Mit diesen Zahlen im Rücken hat Nagarro zuletzt erneut die Schätzung für das Gesamtjahr erhöht: Das Unternehmen rechnet nun mit einem Gesamtumsatz von rund 850 Millionen Euro und einem bereinigten EBITDA-Plus von 16 Prozent.

Nagarro ist vor allem stark in den USA

Mit fast 40 Prozent Anteil ist der US-Markt der größte und wichtigste für den Münchener IT-Dienstleister. Der starke Dollar hat in diesem Jahr für positive Währungseffekte bei Nagarro gesorgt, die sich bereits im Umsatzwachstum widerspiegeln.

Dieser Effekt wird im kommenden Jahr wahrscheinlich wegfallen. Zudem könnte sich auch die weltwirtschaftliche Lage inklusive drohender Rezession bemerkbar machen. Das SDAX-Unternehmen rechnet zwar mit weiterem Wachstum in 2023 – dieses könnte jedoch geringer ausfallen als noch in 2022.

Für die Nagarro-Aktie kann es weiter nach oben gehen

Nagarro entwickelt und implementiert Spezialsoftware für Unternehmen aus verschiedenen Branchen und profitiert von der Digitalisierung. Das Unternehmen ist erst seit rund zwei Jahren an der Börse gelistet und hat kurstechnisch trotzdem schon einiges erlebt.

Zwischen Dezember 2020 (Kurse unter 100 Euro) und dem Jahresende 2021 (Kurse über 200 Euro) liegen Welten. Von dem Hoch aus Anfang Januar 2022 ist die Nagarro-Aktie derzeit noch meilenweit entfernt – das Kursminus in 2022 beträgt rund 45 Prozent. Und das trotz des jüngsten Aufschwungs der letzten Wochen.

Das Aufholpotenzial ist demnach groß. Nagarro überzeugt mit Umsatz- und Gewinnzuwächsen und auch für 2023 stehen die Zeichen auf Wachstum. Viele Analysten rechnen mittelfristig mit steigenden Kursen, Anleger sollten die Nagarro-Aktie auf dem Schirm haben.