+++ Trading-Rekord 2024 +++ 42 Gewinn-Trades für bis zu 1,2 Mio. Euro Gewinn +++ ONLINE Live-Konferenz: 01.06.24, 11 Uhr +++

Jost Werke-Aktie: Rücksetzer trotz mehr Gewinn

Aktienkauf
Adobe Stock - pictworks
Inhaltsverzeichnis

Der Nutzfahrzeug-Zulieferer Jost Werke hat vor wenigen Tagen neue Quartalszahlen veröffentlicht und dabei einen etwas höheren Umsatz und deutlich mehr Gewinn als im Vorjahreszeitraum präsentiert. Die Konzernspitze hat nach insgesamt sehr ordentlichen Zahlen in den ersten beiden Quartalen die Ziele für das Gesamtjahr bestätigt.

Die Jost Werke-Aktie hat nach den frischen Zahlen zunächst um fast 5 Prozent verloren – und auch auf Sicht der letzten Monate ist die Performance des SDAX-Papiers nicht gut. Dabei wächst das Unternehmen aus Hessen beständig und blickt optimistisch in die Zukunft. Und die Analysten sind ebenfalls positiv gestimmt.

Jost Werke überzeugt bei den Quartalszahlen

Beim Umsatz hat der Zulieferer mit rund 330 Millionen Euro 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal zugelegt. Kleiner Wermutstropfen: Ohne die sich negativ auswirkenden Wechselkurseffekte wäre der prozentuale Zuwachs mehr als doppelt so hoch ausgefallen. Beim Gewinn hat Jost Werke jedoch deutlich zulegen können.

Im Vergleich zu Q2 aus 2022 kletterte das bereinigte EBIT um gut 16 Prozent auf 37,3 Millionen Euro. Unterm Strich verdiente Jost Werke im 2. Quartal des aktuellen Jahres 20,9 Millionen Euro – und damit 29 Prozent mehr als im letzten Jahr. Bei der Prognose für das Gesamtjahr bleibt das Unternehmen bei den bisherigen Werten.

Jost Werke rechnet für 2023 mit einem Umsatzwachstum und EBIT-Wachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Die Marge soll den Vorjahreswert leicht übertreffen. Im Geschäftsjahr 2022 betrug der Gesamtumsatz 1,26 Milliarden Euro und die Marge lag bei 9,8 Prozent.

Jost Werke-Aktie: Hier stimmt nach wie vor einiges

Trotz der jüngsten Rücksetzer nach den Quartalszahlen und der schwachen Performance im bisherigen Börsenjahr ist die Jost Werke-Aktie ein interessantes Papier für Anleger, die sich auch mit Nebenwerten beschäftigen. Denn die Zahlen sprechen eigentlich eine andere Sprache als es der Kursverlauf der letzten Monate vermuten lässt. Jost Werke ist auf Kurs und hat Hersteller von Systemen für Nutzfahrzeuge einen intakten Markt.

Das Allzeithoch aus 2021 konnte in diesem Jahr noch nicht geknackt werden, doch das scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, wenn sich die Geschäfte im 2. Halbjahr ähnlich entwickeln wie zuletzt. Auch die Analysten zeigen sich optimistisch und sehen bei der Jost Werke-Aktie Kursziele von beispielsweise 65 Euro (Deutsche Bank) oder gar 80 Euro (Hauck & Aufhäuser). Nach dem letzten Rücksetzer notiert das Papier bei gut 47 Euro (Stand: 17. August 2023, ca. 14 Uhr).

Jost Werke-Aktie, 3 Jahre – Quelle: https://aktienscreener.com