+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Jost Werke-Aktie: Erfolgreich durch das Krisenjahr

Jost Werke-Aktie: Erfolgreich durch das Krisenjahr
Inhaltsverzeichnis

Mit überzeugenden Neunmonatszahlen sowie einem optimistischen Ausblick auf das Gesamtjahr hat der Hersteller für Komponenten und Systeme für Nutzfahrzeuge Analysten und Anleger überzeugt. Trotz aller Probleme könnte 2022 ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr für Jost Werke werden.

Die Aktie aus dem SDAX blickt im Vergleich zu vielen anderen Titeln aus der Branche bisher auf ein ordentliches Jahr zurück. Seit Ende September ist befindet sich die Jost Werke-Aktie in einem stabilen Aufwärtstrend – der Titel konnte deutlich zulegen.

Jost Werke mit erfolgreichem Jahr 2022

Nach drei von vier Quartalen hat der Nutzfahrzeugkonzern 961 Millionen Euro umgesetzt – 23 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das bereinigte EBIT lag bei 97 Millionen Euro und damit etwa 15 Prozent über dem Wert der ersten neun Monate von 2021.

Dank der guten Zahlen konnte Jost Werke sogar die Prognose für das Gesamtjahr erhöhen. Der Jahresumsatz soll mehr als 1,2 Milliarden Euro erreichen – das würde einen Rekord für den SDAX-Konzern und einen Anstieg im Vergleich zu 2021 im niedrigen zweistelligen Prozentbereich bedeuten.

Ausgehend vom 2021er EBIT von 105 Millionen Euro rechnet Jost Werke nun mit einem Anstieg im hohen einstelligen Prozentbereich – vor den Neunmonatszahlen war die Prognose ein Anstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich.

Jost Werke ist gut aufgestellt

Die Neunmonatszahlen sowie die angehobene Prognose belegen, dass Jost Werke vergleichsweise gut durch das Krisenjahr kommt. Denn das Umfeld macht es Jost Werke nicht gerade leicht: Gestiegene Material- und Transportkosten und besonders in Europa Lieferprobleme und hohe Energiekosten haben dem SDAX-Unternehmen Probleme bereitet.

Dass die Ergebnisse trotzdem so positiv ausfallen, liegt zum einen an dem starken Amerika- und Asiengeschäft, welche die Probleme in Europa zum Teil auffangen konnten. Zum anderen an einem schwachen Euro und der Weitergabe der Kosten an die Kunden.

Als global agierender Hersteller von relevanten Systemen für Nutzfahrzeuge wie zum Beispiel Sattelkupplungen, Lenksystemen für Anhänger oder landwirtschaftliche Frontlader ist Jost Werke durch das Portfolio und die internationale Ausrichtung (Standorte in 20 Ländern auf fünf verschiedenen Kontinenten) insgesamt gut aufgestellt.

Jost Werke-Aktie klettert

Die Jost Werke-Aktie ist in den letzten acht Wochen etwa 45 Prozent geklettert – und der Aufwärtstrend ist weiterhin ungebrochen. Gerade angesichts der Rally sind kurzfristig zwar durchaus Rücksetzer denkbar.

Doch ein Rekordjahr 2022 trotz Inflation und Lieferproblemen geben dem Unternehmen Rückenwind. Denn Anleger sollten bedenken: Auch wenn sich der Titel in den letzten Wochen stark entwickelt hat, ist der Kurs der Jost Werke-Aktie nun etwa auf dem Stand von Januar. Mittel- und langfristig ist also weiterhin Kurspotenzial vorhanden.