+++ Der Millionärscode 2.0 +++ Live-Konferenz mit Markus Miller +++ Stichtag sorgt für bis zu +37.170 % Gewinn! +++

Atoss-Aktie: Starke Rally in 2023

Atoss-Aktie: Starke Rally in 2023
Inhaltsverzeichnis

Atoss ist ein 1987 gegründetes Softwareunternehmen für Personalmanagement. Und als solches nicht nur in einer ohnehin spannenden Nische, sondern auch im lukrativen Wachstumsmarkt mit der Cloud positioniert. Bei den jüngsten Quartalszahlen hat der SDAX-Konzern die im Januar angehobenen Mittelfrist-Ziele bestätigt.

Aber nicht nur die Aussichten des Unternehmens sind gut – auch die Atoss-Aktie hat in den letzten Monaten eine starke Performance abgeliefert. Das Papier ist nach einem schwierigen Börsenjahr 2022 nun deutlich im Plus. Seit Jahresbeginn hat die Atoss-Aktie rund 35 Prozent zugelegt. Auch wenn die Kurse in 2021 noch höher waren: Nach der jüngsten Rally ist das Papier zumindest kein Schnäppchen mehr.

Atoss mit sehr ordentlichem Start in das Jahr 2023

Die Zahlen zum ersten Quartal des neuen Jahres konnten sich sehen lassen: Mit gut 36 Millionen Euro Umsatz hat Atoss etwa 39 Prozent mehr erlöst als im Vorjahresquartal. Beim EBIT lief es sogar noch besser, dieses hat das Unternehmen im Vergleich zu Q1 von 2022 auf 11,6 Millionen Euro gesteigert und damit fast verdoppelt. Die Marge betrug im Auftaktquartal 32 Prozent – satte 9 Prozent mehr als im Vorjahr.

Mit diesen starken Zahlen im Rücken haben die Münchener wenig überraschend die Prognose für 2023 und auch Mittelfrist-Ausblick für die kommenden Jahre bestätigt. Im laufenden Geschäftsjahr plant Atoss mit einem Umsatz von 135 Millionen Euro und mit einer Marge auf dem Niveau des Vorjahres (27 Prozent). In 2024 soll der Umsatz auf 160 Millionen Euro klettern, in 2025 auf 190 Millionen Euro.

Planung wirkt derzeit alles andere als zu optimistisch

Angesichts des starken Jahresauftaktes mit Wachstum im Cloudgeschäft und im Lizenzgeschäft wirken die Mittelfristpläne des Unternehmens absolut realistisch. Sowohl die Ziele für 2023 scheinen auf der Basis der Q1-Zahlen erreichbar zu sein und auch die geplante Marge von 30 Prozent bis 2025 ist momentan nicht zu optimistisch gedacht.

In den nächsten Quartalen – und aufgrund des Geschäftsmodells wohl auch in den nächsten Jahren – ist durchaus stetiges Wachstum bei Atoss denkbar. Fraglich ist, wie groß das Potenzial der Atoss-Aktie in den kommenden Monaten sein kann, nachdem das Papier in den letzten 8 Monaten rund 70 Prozent zugelegt hat.

Hier sind in Zukunft auch wieder Gewinnmitnahmen und Rücksetzer denkbar. Sollte Atoss jedoch seine eigenen Ziele übertreffen, kann sich die Rally des SDAX-Papiers weiter fortsetzen. Mittelfristig und langfristig orientierte Anleger sollten die Atoss-Aktie zumindest im Blick behalten.