MenüMenü

Deutschland : FlatexDegiro – Discountbroker wächst rasant, aber auch die Kosten

Seit der Übernahme der niederländischen Degiro 2020 bezeichnet sich FlatexDegiro als die am schnellsten wachsende Online-Brokerage Plattform in Europa. Die Zahlen für 2021 zeigen, dass das Expansionstempo tatsächlich sehr hoch ist. Aber auch die Kosten schnellen nach oben.

Denn dem rasanten Wachstumstempo zuliebe hat das Unternehmen seine Marketingaufwendungen nahezu verdoppelt. Die Anleger sehen das offensichtlich als gute Investition in künftige Erträge und haben nach der Veröffentlichung des Jahresabschlusses die Aktie im Vormittagshandel um gut 5 % nach oben geschickt – auf rund 19,50 Euro.

Der SDAX-Wert, der aus der Kulmbacher Flatex AG hervorgegangen ist, hat seine Umsätze im vorigen Jahr um rund 60 % auf 418 Millionen gesteigert. Die Zahl der Kundendepots hat sich um 55 % auf über 2 Millionen erhöht und die Transaktionen um 21 % auf 91 Millionen.

Der Discountbroker hat dafür viel Geld in die Hand genommen und seine Marketingausgaben um 90 % auf über 46 Millionen Euro anwachsen lassen. Rund 11 % der Umsätze flossen also in Werbung & Co. Das betreute Kundenvermögen kletterte auch dadurch um 38 % auf knapp 44 Milliarden Euro.

Umsätze pro Transaktion klettern deutlich

Da der Umsatz je Transaktion vom ersten bis zum vierten Quartal stetig um 14 % auf 4,59 Euro gewachsen ist, sieht Unternehmenschef Frank Niehage darin einen Beleg, dass es dem Broker gelungen sei, Wachstum und Profitabilität zu verbinden. Der Ertrag vor Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erreichte mit 177 Millionen Euro ein Plus von gut 55 %.

FlatexDegiro rechnet auch 2022 und darüber hinaus mit einem profitablen starken Wachstumskurs. Die Erträge je Kunde sollten, so die Einschätzung des Vorstands, durch potenziell steigende Zinsen und Fortschritten in der Digitalisierung weiter zunehmen. Zudem profitieren Discountbroker in der Regel von volatilen Märkten – und die Kursschwankungen sollten aufgrund des Ukraine-Kriegs und der Zins- und Konjunkturunsicherheiten hoch bleiben.

Ehrgeizige Ziele für die nächsten 5 Jahre

Für die weitere Zukunft steckt sich das Management ehrgeizige Ziele: In den nächsten fünf Jahren soll der Kundenstamm auf 7 bis 8 Millionen Konten wachsen – also fast viermal so viel wie 2021.  Die Zahl der Transaktionen pro Jahr soll den Plänen zufolge dadurch auf 250 bis 350 Millionen klettern.

Die Analysten scheint der rasante Wachstumskurs von FlatexDegiro zu überzeugen: Seit der Vorlage der vorläufigen Zahlen vor einem Monat gab es nur Kaufempfehlungen. Die Kursziele liegen zwischen 23 Euro von Hauck Aufhäuser Lampe und 39 Euro – also einer glatte Kursverdoppelung – von Berenberg. Der bisherige Höchstkurs war im Juli 2021 mit über 29 Euro erreicht worden.

Börse Frankfurt Bulle Bär RED – Axel Bueckert ado

Die 5 besten Rentensysteme der Welt!In Deutschland wurde die Rentenversicherung 1889 durch Bismarck eingeführt. Die durchschnittliche Lebenserwartung lag damals bei 40 Jahren. › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Hajo Simons
Hajo Simons

Hajo (Heinz-Josef) Simons, Jahrgang 1956, arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz