+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Energiekontor-Aktie: ein Gewinner des Krisenjahres

Energiekontor-Aktie: ein Gewinner des Krisenjahres
mmphoto / stock.adobe.com
Inhaltsverzeichnis

Einige wenige Branchen konnten im sehr schwierigen Jahr 2022 trotz Inflation, Zinswende und Energiekrise zulegen: Dazu gehören an vorderster Front die Erneuerbaren Energien. Unternehmen wie PNE konnten in 2022 kräftig wachsen. Aber auch der Neuling im SDAX, die Energiekontor AG, zählt zu den Gewinnern.

Die Energiekontor-Aktie hat mit einigen kleineren Rücksetzern zur Jahresmitte insgesamt seit Januar fast 25 Prozent zugelegt – und für viele ist noch weiteres Kurspotenzial vorhanden. Denn der Entwickler, Hersteller und Betreiber von Wind- und Solarparks kann sowohl von der Energiewende insgesamt als auch von der aktuellen Energiekrise profitieren.

Energiekontor: Übergewinnsteuer könnte Jahresziele gefährden

Im Geschäftsjahr 2021 lag das Vorsteuerergebnis von Energiekontor bei rund 45 Millionen Euro. Für das laufende Geschäftsjahr 2022 erwartet die Konzernspitze eine Steigerung von 10 bis 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert.

Doch angesichts der Risiken durch eine drohende Übergewinnsteuer auf Gewinne, die aufgrund hoher Energie- und Strompreise erzielt wurden, steht hinter der Jahresprognose noch ein deutliches Fragezeichen. Sollte die Bundesregierung die Übergewinne auch rückwirkend besteuern – wie derzeit noch diskutiert wird – sind die 10 bis 20 Prozent Wachstum wohl nicht zu halten.

Aussichten für Energiekontor sind so oder so gut

Kurzfristig steht und fällt der Erfolg der Energiekontor-Aktie mit Regularien zur Übergewinnsteuer sowie dem Einhalten oder eben Nicht-Einhalten der prognostizierten Jahresziele. Das ist jedoch beides nur eine Momentaufnahme. Denn mittel- und langfristig sind die Aussichten für den Entwickler und teilweise Betreiber von Windparks und Solarparks sehr gut.

Das Unternehmen aus Bremen wächst und dürfte in den kommenden Jahren zu den Gewinnern der nun nochmal beschleunigten Energiewende in Deutschland gehören. Kürzere Genehmigungsverfahren und größerer politischer Wille zur Umsetzung von Windparks und Solarparks stützen Energiekontor. Zudem schreibt das SDAX-Unternehmen schwarze Zahlen und die Zeichen stehen auf Gewinnwachstum.

Energiekontor-Aktie mit Aufwärtspotenzial

Im Gegensatz zu vielen anderen Aktien aus gebeutelten Branchen hat die Energiekontor-Aktie kein Aufholpotenzial nach Kursverlusten in 2022. Insgesamt liegt das Papier auf Jahressicht im Plus. In den letzten sechs Monaten ging es für die Energiekontor-Aktie jedoch eher seitwärts. Viele Analysten sehen weiteres Kurspotenzial bei der Energiekontor-Aktie. Mittel- und langfristig orientierte Anleger sollten diesen Erneuerbare Energien-Titel im Blick behalten.