+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Die Mercedes-Benz Group liefert starke Zahlen und koppelt sich von den Börsen ab

Inhaltsverzeichnis

Qualität setzt sich langfristig an der Börse durch – und bietet auch kurzfristig Halt in der sich zuspitzenden Ukraine. Dabei befindet sich die Mercedes-Benz Group mächtig auf der Überholspur.

Starkes Finanzergebnis in allen Sparten

In allen Sparten hat das Stuttgarter Vorzeigeunternehmen jetzt starke Ergebnisse für das Jahr 2021 vorgelegt und dabei sogar noch die eigenen Erwartungen übertroffen. Geschäftsfeld Mercedes-Benz Cars & Vans übertraf die Prognosespanne um bis 12%. Trotz anhaltender Engpässe bei Halbleitern hat diese Sparte ein starkes viertes Quartal vorgelegt.

Mercedes übertrifft eigene Prognosen

Die starke Profitabilität des Pkw-Geschäfts führte auch zu einemsoliden Cashflow, der ebenfalls über den Erwartungen von Mercedes lag. Auch die Sparte Mercedes-Benz Mobility lag mit einer Eigenkapitalrendite von 22% am oberen Ende der Prognose. Dabei zeigen sich auch erste positive Effekte der Aufspaltung von Daimler in verschiedene Sparten.

Analysten empfehlen Mercedes-Benz überwiegend zum Kauf

Bei Analysten verschiedener Großbanken sind die Zahlen gut angekommen. Die Deutsche Bank, die DZ Bank, Warburg Research, Berenberg und Goldman Sach empfehlen die Aktie zum Kauf und haben jetzt sogar ihre Kursziele angehoben.

Fazit: In der sich zuspitzenden Ukraine-Krise kann sich die Aktie der Mercedes-Benz Group hervorragend halten. Mit einer attraktiven E-Modellen können die Stuttgarter den US-Konkurrenten Tesla endgültig vom Sockel des Alleinstellungsmerkmals stoßen. Hinzu kommt: Auf dem aktuellen Niveau bietet Mercedes-Benz eine satte Dividendenrendite von 6,16%.