MenüMenü

Dax 30: Das reicht noch nicht!

Rund 500 Punkte hat der DAX aktuell von seiner Spitze korrigiert. Das dürfte aber noch nicht ausreichen, um die starke Hausse der letzten Monate zu verarbeiten. Noch einmal so viel – und es dürfte passen.

Natürlich hängt der Verlauf der überfälligen Konsolidierungsphase auch ganz eng mit der Entwicklung an der Wall Street ab. Hier gab es bislang in erster Linie erste Gewinnmitnahmen im Technologie-Sektor. Der breite Markt hingegen hält sich nach wie vor extrem robust.

Die Stärke der Wall Street dürfte auch mit der jüngsten Schwäche des Dollars zusammenhängen, schließlich verdienen dann die vielen Global Player auf Dollar-Basis mehr.

Das wiederum ist sicherlich auch eine Erklärung dafür, dass die europäischen Börsen in ihrem Konsolidierungsmodus schon einen Schritt weiter sind. Der stärkere Euro macht es den europäischen Exporteuren nicht gerade leichter.

Aktienchart

DAX auf neuem Allzeithoch – Gefahr gebannt?Gestern erreichte der DAX ein knappes Allzeithoch. Die Korrekturgefahr verschwindet jedoch nicht so einfach. Was sind die Hintergründe? › mehr lesen

Was Sie noch alles in dieser Woche erwartet, erfahren Sie natürlich oben in meinem aktuellen Video zu Beginn dieses Artikels, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Mick Knauff 72 04
Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Mick Knauff. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz