MenüMenü

Daimler Aktie : Daimler Aktie: Källenius verkündet Sparprogramm

Deutlicher könnten die Gegensätze kaum sein, die sich in dieser Woche in Deutschland in Sachen Automobilindustrie offenbart haben: Auf der einen Seite kündigt Tesla-Chef Elon Musk an, binnen kürzester Zeit im brandenburgischen Brachland die weltweit vierte Giga Factory aus dem Boden stampfen zu wollen, von bis zu 10.000 neuen Arbeitsplätzen ist die Rede, von einem neuen, elektrisch betriebenen SUV und von einer Zukunftsvision für die als strukturschwach geltende Region rund um die Hauptstadt.

Auf der anderen Seite steht Ola Källenius, seit wenigen Monaten neuer Vorstandschef bei Daimler, und kündigt ein Sparprogramm für seinen Konzern an, einhergehend mit dem Abbau von Arbeitsplätzen. Bis zu 1 Milliarde Euro sollen allein an Personalkosten eingespart werden. Auch an anderer Stelle will man bei Daimler nun den Rotstift ansetzen, um die Herausforderungen stemmen zu können, die E-Mobilität und die Entwicklung autonomer Fahrzeuge mit sich bringen. Das klingt weder visionär noch ambitioniert, es klingt altbacken und irgendwie typisch deutsch.

Was fehlt, ist eine Zukunftsvision

Sicherlich, Musk ist dafür bekannt, große Töne zu spucken und regelmäßig die eigenen Zielvorgaben zu verfehlen oder erst deutlich später zu erreichen, sein Unternehmen schreibt seit jeher tiefrote Zahlen, und doch versprüht er eine Leichtigkeit und einen Optimismus, den man im Silicon Valley häufiger, in Deutschlands Vorstandsetagen dafür umso seltener antrifft.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Felix Reinecke. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz