MenüMenü

Daimler Aktie: Daimler Aktie: Heftiger Rückschlag wegen drohendem Diesel-Gate

Noch vor wenigen Wochen hatte alles so gut ausgesehen: Gewinne in allen Sparten, ein um mehr als 80 Prozent auf gut 4 Milliarden Euro gesteigertes Ebit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, starke Geschäfte in China und ganz nebenbei war Daimler noch an Dauerkonkurrent BMW vorbeigezogen, was die Absatzzahlen angeht. Kurzum: Das Auftaktquartal lief hervorragend für die Stuttgarter.

Doch von der Euphorie ist inzwischen nicht mehr viel zu spüren. Stattdessen lastet die Angst vor dem Diesel-Gespenst auf dem Konzern und seiner Aktie. Und das ist in diesem Fall nicht nur Hysterie und Spekulation, ganz im Gegenteil. Anleger haben guten Grund, nervös zu sein.

Diesel-Gate – jetzt auch bei Daimler?

Der Verdacht stand schon länger im Raum, dass sich der Skandal um manipulierte Diesel-Abgaswerte nicht allein auf Volkswagen beschränkt, sondern weitere Hersteller betroffen sein könnten. Bei Daimler wurde über eine lange Zeit dementiert, anfangs mit markigen Worten, später etwas zurückhaltender.

Inzwischen stehen die strafrechtlich relevanten Vorwürfe ganz offiziell im Raum: Betrug und strafbare Werbung werden Daimler vorgeworfen. An insgesamt elf Standorten in vier Bundesländern fanden vor diesem Hintergrund im Mai Razzien statt. Die deutschen Behörden ermitteln, und auch die US-Justiz hat ein paar Fragen an Daimler.

Böse Erinnerungen werden wach

Anleger reagierten auf die Durchsuchungen mit Kursabschlägen, die sich jedoch mit zwei bis drei Prozent zunächst noch in moderatem Rahmen hielten. Sollten sich die Vorwürfe jedoch erhärten und die Behörden es schaffen, Daimler strafbare Handlungen nachzuweisen – der freie Fall wäre für die Daimler Aktie wohl vorprogrammiert.

Die Anteilsscheine von VW haben sich nach Bekanntwerden des großflächigen Manipulationsskandals binnen kürzester Zeit halbiert, ganz erholt hat man sich in Wolfsburg davon immer noch nicht, zumal die finalen Kosten noch gar nicht beziffert werden können. Bis jetzt liegen sie jedoch schon im zweistelligen Milliardenbereich.

Während die VW Aktie seinerzeit in den Keller rauschte, gerieten auch die Papiere der Konkurrenten mit in den Abwärtssog und unter Verkaufsdruck. Manch einer mag geahnt haben, dass da noch mehr im Busch sein könnte.

Daimler Aktie – hohes Risiko

Die Daimler Aktie kann sich auf Jahressicht noch gut 10 Prozent im Plus halten. Von ihrem aktuellen 52-Wochen-Hoch, das im Januar bei gut 73 Euro markiert wurde, hat sich der Kurs inzwischen jedoch ein gutes Stück entfernt. Gerade einmal rund 65 Euro kostete das Papier zuletzt.

Analysten sind bislang jedoch noch einigermaßen zuversichtlich, sie halten die jüngsten Probleme durch den Kursrückgang für eingepreist und sehen Aufwärtspotenzial. Skeptiker, die empfehlen, die Daimler Aktie zu halten, bescheinigen ihr immerhin ein Kursziel von 71 bis 81 Euro, Experten von Commerzbank und Deutscher Bank empfehlen das Papier sogar zum Kauf und setzen das Kursziel mit 90 Euro an.

Wer optimistisch ist, mag den aktuellen Kurs zum vergleichsweise günstigen Einstieg nutzen. Doch die Gefahr, dass da noch mehr kommen könnte, sollte nicht außer Acht gelassen werden.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Felix Reinecke. Über 344.000 Leser können nicht irren.