MenüMenü

Aktien: Buffett: „Das wahre Problem sind Menschen wie ich“

Investor-Legende Warren Buffett ist der zweitreichste Mensch der Welt. Sein Vermögen liegt geschätzt bei rund 75 Milliarden US-Dollar. Und genau darin sieht der Star-Investor ein riesiges Problem.

„Der Wohlstand für die extrem reichen Menschen ist nahezu unglaublich.“

Gegenüber dem amerikanischen Nachrichtensender CNBC kritisierte Buffett kürzlich, dass der Wohlstand zwar immer mehr zunehme – gleichzeitig die Schere zwischen Arm und Reich aber auch immer weiter auseinander gehe.

Wenn du dir die Forbes-Liste aus dem Jahr 1982 anschaust, hatten die 400 vordersten Plätze ein Gesamtvermögen von 93 Milliarden Dollar“, sagte Buffett. Heute ist diese Summe bereits auf 2,4 BILLIONEN angewachsen.

„Diese Wohlstandsvermehrung ist eine unverhältnismäßige Belohnung der Reichsten.“

Wirtschaft floriert, doch die Mittelklasse bricht weg

Buffett macht sich vor allem Sorgen darum, dass die Wirtschaft in den USA floriert und dennoch viele Amerikaner finanziell schlecht dastehen. Seiner Meinung nach liegt das vor allem an der zunehmenden Automatisierung.

„Die Automatisierung schreitet schneller voran, als Arbeitnehmer dafür ausgebildet werden können.“

In dem Interview machte sich Buffett dafür stark, dass auch „Schwächere“ von dem Wohlstandszuwachs ihren Teil abbekommen sollen. „Dieses Problem muss benannt werden, denn wenn eine Entwicklung der Gesellschaft insgesamt nutzt, aber Einzelnen schadet, muss man auf die Schwächeren achten.“

Außerdem appellierte Buffett an alle Anleger, ihr Geld in Aktien zu investieren. „Sie sollten kaufen, kaufen und kaufen. Und in 30 oder 40 Jahren werden sie viel Geld haben.“

Wie schaffen es die Superreichen, solche Vermögen anzuhäufen?

Warren Buffett spricht einen wichtigen Punkt an, denn das Vermögen wird tatsächlich immer ungleicher verteilt. Gerade einmal acht Männer besitzen inzwischen mehr Kapital als die Hälfte der gesamten Menschheit!

Wie kann es sein, dass eine kleine Anzahl von Star-Anlegern an der Börse unvorstellbare Vermögen scheffelt… während die meisten Anleger niemals auch nur in die Nähe solcher Profite kommen?

Die Wahrheit ist, dass Elite-Anleger in einer ganz anderen Liga spielen als „Normalsterbliche“. Diese Superreichen befolgen eine Reihe von geheimen Anleger-Regeln, die ihnen sagenhafte Profite ermöglichen – ganz egal, wie sich die Märkte entwickeln.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Franz-Josef Buskamp

Franz-Josef Buskamp arbeitet seit fast 30 Jahren als Finanzjournalist. Er startete seine Karriere bei renommierten Börsenpublikationen.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Franz-Josef Buskamp. Über 344.000 Leser können nicht irren.