MenüMenü

Aktien : Brexit: Steckt in der Krise eine Chance?

Inhalt

Der März 2019 ist angebrochen und somit der Monat, in dem Großbritannien seine Weichen für die Zukunft stellt. Am 29. März wird das Vereinigte Königreich voraussichtlich die Europäische Union verlassen. Ob dies letztendlich mit oder ohne Deal, also geregelt oder ungeregelt vonstattengehen wird oder sich das tatsächliche Austrittsdatum womöglich noch einmal verschiebt, darüber wird dieser Tage in London heftig debattiert, während man in Brüssel zunehmend kopfschüttelnd über den Ärmelkanal blickt.

Ein Exit vom Brexit, also ein Rückzieher vom Austrittsgesuch, wäre rechtlich möglich, das hat der Europäische Gerichtshof vor einigen Wochen noch einmal klargestellt – zumal auch das ursprüngliche Referendum im Frühsommer 2016 keinen juristisch bindenden Charakter hatte, sondern vielmehr ein Stimmungsbild der britischen Bevölkerung einholte, das von Seiten der verantwortlichen britischen Politiker jedoch als Handlungsauftrag zum EU-Austritt aufgefasst wurde.

Ist der Brexit wirklich die ultimative Katastrophe?

Doch die Zeichen stehen auf Brexit, wann und unter welchen Konditionen auch immer. Dass das Votum für den Austritt seinerzeit gänzlich unerwartet und überraschend zustande kam, hat die Schockwellen verstärkt, die im Anschluss durch ganz Europa schwappten und Politik, Wirtschaft und Märkte gehörig aufgerüttelt haben.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz