MenüMenü

Aktien : Booking Holdings profitiert vom Reise-Boom – jetzt einsteigen?

Zahlreiche Branchen sind momentan von der starken Korrektur betroffen. In solchen Phasen ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren und die Gewinner von morgen zu beobachten.

Einer dieser Werte ist Booking Holdings. Am letzten Mittwoch veröffentlichte das Unternehmen seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Die Anleger waren vom starken Umsatzwachstum begeistert, und die Aktie konnte direkt im Anschluss kräftig zulegen.

Zimmer-Buchungen um 100 % gestiegen

Booking Holdings ist die weltgrößte Vermittlungsplattform für Flüge, Hotels und Mietautos. Das Unternehmen betreibt verschiedene Vergleichsportale und Suchmaschinen zur Online-Buchung von Reisen. Das Flaggschiff ist das bekannte Hotelbuchungsportal booking.com – vielleicht haben auch Sie dort schon einmal Ihr Hotelzimmer reserviert? Bei einer Buchung über eines der Booking-Portale erhält das Unternehmen eine Vermittlungs-Provision.

Durch die globale Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen des Reisegeschäfts hatten Firmen in der Branche enormen Gegenwind. Doch der Knoten scheint nun endgültig geplatzt zu sein.

Booking profitiert zweifach von den aktuellen Entwicklungen

Booking profitiert gleich doppelt:

Während der Corona-Krise sind viele klassische Reisebüros pleite gegangen. Gleichzeitig hat sich die ganze Welt daran gewöhnt, mehr online abzuwickeln als je zuvor. Das ist in den Quartalszahlen von Booking spürbar: So stieg der Umsatz von 1,14 Milliarden US-Dollar im Vorjahresquartal auf 2,7 Milliarden US-Dollar. Der bereinigte Gewinn konnte auf 3,90 US-Dollar pro Aktie zulegen. Im Jahr zuvor hatte es noch einen Verlust von 5,26 US-Dollar gegeben. Die gebuchten Übernachtungen stiegen um ganze 100 % an.

2022 wird ein Reise-Jahr – Booking profitiert

Booking bietet seine Leistungen in über 200 Ländern und mehr als 40 Sprachen an. Und die Reisefreudigkeit ist so hoch wie nie zuvor:

Im Zuge der letzten Quartalszahlen hat die Google-Mutter Alphabet Daten veröffentlicht, die darauf hindeuten, dass es diesen Sommer weltweit ein weitaus höheres Reiseaufkommen als 2019 geben wird. Die Suchanfragen für „Strände und Inseln“ sind beispielsweise um 27 % höher als im gleichen Zeitraum im Jahr 2019. Die Suchanfragen für „Online Reisepass“ sind sogar um 80 % angestiegen. Auch die Allianz hat Zahlen veröffentlicht, die aufzeigen, dass Reisen von Europa in die USA in diesem Jahr um 600 % im Vergleich zum letzten Jahr ansteigen könnten.

Booking entwickelt sich zum Marktführer

Booking profitiert von der Rückkehr zur Normalität massiv. Das Management des Unternehmens bereitet sich auf eine „sehr starke Sommersaison“ vor und rechnet mit einem langanhaltenden Trend. Mit der Stärkung der eigenen Zahlungsplattform werden die Margen zunehmend verbessert. Bookings Vision ist es, der alleinige Ansprechpartner für Reisen in allen Bereichen zu werden.

Mit dem immer größer werdenden Angebot innerhalb der Plattform (z.B. Mietwagen, Flüge, Hotels, Taxis) ist das Unternehmen auf dem besten Weg, weitere Marktanteile zu sichern und das beste Online-Reisebüro zu bleiben. Hinzu kommt, dass ein Teil der Konkurrenz während der Pandemie das Geschäft aufgegeben hat.

Anlegerinnen und Anleger können die Chance nutzen: Mit einem Investment in den Marktführer der Reise-Branche sollte sich langfristig eine gute Rendite erzielen lassen.

Im aktuellen Marktumfeld rate ich Ihnen jedoch, noch ein wenig abzuwarten.

Börse

Diese sieben Gründe sprechen gegen China-AktienDie nach den USA zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt durfte über viele Jahre als Wachstumslokomotive in keinem internationalen Depot fehlen. Doch jetzt droht ein China, Crash, und das hat nicht nur mit der Null-Covid-Ideologie zu tun. › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Stefan Lehne 72 10
Stefan Lehne

Stefan Lehne ist der Unternehmer unter den Börsenexperten. Schon während seines BWL-Studiums in den 1990er-Jahren gründete er seine erste Firma, die er nach wenigen Jahren erfolgreich in die USA verkaufte.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz