MenüMenü

Aktien : BigTechs sitzen auf gigantischen Geldbergen!

Als Big Techs werden die größten IT-Unternehmen der Welt bezeichnet. Sehr häufig fallen unter diese Bezeichnung die fünf größten Technologiekonzerne aus den USA: Google (Alphabet), Amazon, Facebook (Meta Platforms), Apple und Microsoft. Diese werden daher auch als Big Five oder bezeichnet oder mit dem Akronym GAFAM versehen. Welche Marktmacht diese Unternehmen haben zeigt nicht nur an den Umsätzen und Börsenbewertungen, sondern gerade auch am Blick auf die Bargeldreserven der Konzerne.

140 Milliarden US-Dollar hat der Google-Mutterkonzern, Alphabet, auf der hohen Kante. Ähnlich gut gefüllt ist die Kasse von Microsoft, wie der Blick auf die nachfolgende Statista-Grafik zeigt. Wer so viel Kapital zur Verfügung hat, kann sich auch mal einen Spieleentwickler für fast 70 Milliarden US-Dollar leisten. Und auch Amazon steht mit fast 100 Milliarden Barvermögen gut da. Etwas weniger begütert sind die beiden übrigen GAFAM-Unternehmen. Aber auch mit rund 65 beziehungsweise 50 Milliarden US-Dollar ist die eine oder andere Investition stemmbar.

mkr_07.02.2022
 

Fazit: Die US-BigTechs haben eine größere Finanzkraft als zahlreiche Staaten!

Mit den zusammengenommen 473 Milliarden US-Dollar ließe sich auch das eine oder andere Land betreiben. Der Haushalt von Österreich belief sich 2020 beispielsweise auf über 240 Milliarden US-Dollar. Der Bundeshaushalt der Schweiz hatte im selben Jahr ein Volumen von etwa 80 Milliarden US-Dollar.

Börsenkurs

China-Aktien: Wie Peking dem Corona-Desaster entgegenwirkt!Chinas Wirtschaft fährt wegen der strengen Corona-Maßnahmen gegen die Wand. Nun will Peking mit einem Infrastrukturprogramm entgegensteuern. › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
miller01
Markus Miller

Markus Miller ist ein gefragter Experte, wenn es um das komplexe Thema internationale Vermögensstrukturierung und die globale Steuerung von Vermögenswerten geht.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz