+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

DAX ohne Weihnachtsrally in den Jahresendspurt

DAX ohne Weihnachtsrally in den Jahresendspurt
Inhaltsverzeichnis

Während die Hoffnung auf eine vorweihnachtliche Rally nach den Inflationsdaten aus den USA vergangene Woche noch groß waren, haben die folgenden Notenbank-Sitzungen dieser ein Ende bereitet. Für den DAX ging es ebenso wie für die US-Indizes und die Börsen in Asien nach der Fed-Sitzung in die andere Richtung.

Inzwischen ist der Abwärtstrend gestoppt und der DAX kämpft wieder um die 14.000-Punkte-Marke. Doch die erhoffte Jahresendrally bzw. Weihnachtsrally ist abgesagt. Analysten und Anleger setzen nun auf den Jahresstart 2023.

Euphorie nach Inflationsdaten – Ernüchterung nach Fed-Sitzung

In der vergangenen Woche erlebten Anleger wie schnell es an den Börsen hoch- und runtergehen kann – und was Kleinigkeiten ausmachen können, wenn die Märkte so sensibel und volatil sind wie im Krisenjahr 2022.

Der Reihe nach: Zunächst hatten die leicht unter den Erwartungen liegenden Inflationsdaten aus den USA im November (7,1 Prozent) kurzfristig eine Welle der Euphorie ausgelöst und die Hoffnung aus eine echte Weihnachtsrally nach den Notenbank-Sitzungen genährt.

Doch die Notenbanken haben die Party abrupt beendet. Zwar lag der Zinsschritt wie erwartet bei „nur noch“ 0,5 Prozentpunkten statt wie vorher bei 0,75 – die Aussichten auf ein schwieriges Jahr 2023 mit hoher Inflation und weiter steigenden Leitzinsen haben Anleger jedoch verschreckt.

DAX war schon sehr optimistisch

Offenbar waren bei DAX und Co. schon viele gute Nachrichten eingepreist – unter anderem auch die verringerte Geschwindigkeit bei der Anhebung der Zinsen. Die 20 Prozent-Rally im Herbst hat schon einiges an Optimismus vorweggenommen, sodass die Rücksetzer von knapp vier Prozent Ende letzter Woche letztlich konsequent sind.

Inzwischen hat sich der Verkaufsdruck etwas entspannt und der DAX ist im heutigen Vormittagshandel wieder leicht im Plus. Am heutigen Mittwoch versucht der Leitindex die Marke von 14.000 Punkten zurückzuerobern.

DAX ohne Jahresendrally aber weiterhin mit Hoffnung

Nach Rücksetzern folgt nicht selten eine neue Rally. Und so ist die Weihnachtsrally 2022 zwar abgesagt, für das neue Jahr 2023 überwiegt jedoch weiterhin die Zuversicht. Spätestens, wenn die Notenbanken einen Peak in der Zinspolitik vermelden, dürften DAX und Co klettern. In den kommenden Quartalen gibt es neue Chancen für Kurssteigerungen – optimistische Anleger erwarten das bereits zum Jahresstart.