MenüMenü

Aktien : Cannabis-Knaller: Legalisierungs-Initiative in wichtigem US-Bundesstaat

Im Cannabis-Sektor waren die Scheinwerfer in der vergangenen Woche auf Deutschland gerichtet. Wurde das Thema einer vollständigen Cannabis-Legalisierung in unserem schönen Land doch in Politik und Gesellschaft sehr aktiv diskutiert. Deutschland ist der größte Markt für medizinisches Cannabis in Europa. Alles was im deutschen Cannabis-Markt passiert, sorgt deshalb auch international für Aufsehen.

Dadurch ging eine hoch spannende Entwicklung in den USA, dem größten Cannabis-Markt der Welt, an der Börse unter. Doch ich habe die Nachricht aufgeschnappt und auf dem Schirm – denn sie könnte ein weiteres Puzzleteil für ein sehr erfolgreiches Jahr 2022 bei den Cannabis-Aktien werden.

Positive Cannabis-Nachrichten in Deutschland und den USA

Die zentrale Story für den amerikanischen Cannabis-Sektor in 2022 sind die große „Midterm“-Kongresswahlen in den USA. Denn wie schon 2020 und in den Wahlen davor, werden im Rahmen der Wahlen in 2022 zahlreiche US-Bundesstaaten über verschiedene Formen der Legalisierung von Cannabis abstimmen.

Blicken wir zurück auf die Präsidentschaftswahlen in 2020: Da stimmten fünf Bundesstaaten über Cannabis-Legalisierungen ab – und in einem historischen Sieg stimmten die Wähler in allen fünf Bundesstaaten für die dortigen Legalisierungen. Ich erwarte, dass die Zahl der Bundesstaaten in 2022 sogar noch höher sein wird als 2020.

USA: Legalisierungs-Offensive im Rahmen der Kongresswahlen in 2022

Doch nicht alle Bundesstaaten sind gleich groß und gleich bedeutend für den Cannabis-Sektor. Je höher die Bevölkerungszahl, desto mehr Umsatzpotenzial bietet sich dort für die Cannabis-Firmen und desto bedeutender ist so ein bevölkerungsreicher Bundesstaat für den amerikanischen Cannabis-Markt.

Vor diesem Hintergrund ist der US-Bundesstaat Ohio einer der wichtigsten Bundesstaaten für die Legalisierungs-Story in 2022. Ohio, im zentralen Mittelwesten der USA gelegen, ist mit 11,7 Mio. Einwohnern die Nummer sieben unter den bevölkerungsreichsten Bundesstaaten in den USA.

Damit ist Ohio einer der größten Bundesstaaten, in denen Cannabis noch nicht vollständig legalisiert ist. Dort ist erst medizinisches Cannabis legalisiert, seit 2016 (der Verkaufsstart erfolgte in 2019).

Legalisierungs-Initiative in wichtigem US-Bundesstaat Ohio

In der vergangenen Woche hat der republikanische Abgeordnete Jamie Callender in Ohio angekündigt, einen Gesetzesvorschlag zur vollständigen Legalisierung im dortigen Kongress einzureichen. Danach könnten Erwachsene über 21 Jahren Cannabis in Ohio legal erwerben, bis zu 5,0 Unzen Cannabis bei sich haben oder bis zu sechs Pflanzen für den privaten Gebrauch im eigenen Heim züchten. Der Staat würde für Freizeitcannabis eine Steuer von 10 % erheben.

Fazit: Sie sehen: Im Cannabis-Markt gibt es unglaublich spannende Entwicklungen – in Deutschland und in den USA. Die Börse hat die hervorragenden Perspektiven für 2022 und darüber hinaus noch gar nicht erkannt.

Börsenkurs

Ceconomy-Aktie: Q1-Zahlen – warum Sie nun zittern müssen!Die MediaMarkt- und Saturn-Holding Ceconomy kämpft sich allmählich aus ihrem Corona-Tief. Doch das nächste Desaster bahnt sich bereits an. › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
daniel-wilhelmi3
Daniel Wilhelmi

Daniel Wilhelmi ist Jahrgang 1972 und gehört zu der „neuen Generation“ der Finanzjournalisten, die das Erbe der großen bekannten Namen aus TV und Zeitungen antreten.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz