MenüMenü

Motoren der Weltwirtschaft: Indien, China und die USA!

Der IWF hat in seinem jüngsten World Economic Outlook die Prognosen zur Veränderung der Wirtschaftsleistung von Nationen und Regionen aktualisiert. Die weltweite Wirtschaftsleistung steigt 2021 demnach um 6,0% gegenüber dem Vorjahr.

Diese Prognose-Zahl bleibt unverändert im Vergleich zur letzten Konjunkturprognose, die der Internationale Währungs Fonds im April vorgelegt hatte. Die besten Aussichten auf ein kräftiges Wirtschaftswachstum haben demnach Indien, China, USA und Großbritannien, wie die nachfolgende Statista-Grafik verdeutlicht.

dos_11.08.2021

Schwaches Wachstum für die Wirtschaft in Deutschland

Deutschland liegt mit einem Plus von 3,6% zusammen mit Japan (+2,8%) am unteren Ende der Länderauswahl. Damit bestätigt der IWF seine bisherigen Wachstumsprognosen und hebt diese zum Teil sogar an. Zugleich spricht er allerdings eine deutliche Warnung aus: „Aggressive Covid-Mutationen wie die Delta-Variante könnten die Weltwirtschaft über Jahre belasten“. Selbst Industrienationen mit guter Impfquote könnten nicht aufatmen, solange die Pandemie in anderen Ländern wüte.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
miller01
Markus Miller

Markus Miller ist ein gefragter Experte, wenn es um das komplexe Thema internationale Vermögensstrukturierung und die globale Steuerung von Vermögenswerten geht.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz