MenüMenü

Mick Knauff bleibt bullish für Gold und Silber gestimmt!

Vor einem Monat empfahl Mick Knauff an dieser Stelle Gold und Silber zum Kauf. Haben Sie sich daran gehalten? Dann haben Sie jetzt 6,5% und 17,5% Kursgewinn erzielt. Mick Knauff bleibt positiv für die Metalle gestimmt und empfiehlt sie als Langfrist-Position in seinem Klartext-Depot.

Ende März hatte ich mir im Daily schon einmal Gold angesehen (Gold ist wieder da: Anlage-Chance für Sie? aus Mick Knauff’s Daily vom 29. März 2016). Ich empfahl damals Gold und Silber klar zum Kauf. Seitdem stieg der Goldpreis um knapp 6,5%, der Silberpreis sogar um 17,5%. Sie merken: Es lohnt sich, meinen Video-Daily zu verfolgen und die Tipps zu beherzigen. Natürlich liegen Gold und Silber auch als Depot-Positionen in meinem Klartext-Depot. Empfohlen hatte ich den Kauf in meinem Klartext-Depot sogar noch eher als im Daily.

Ich sage, Sie können langfristig mit Gold und Silber nichts falsch machen

Die große Frage lautet nun natürlich, wie es weiter geht mit den Metallpreisen. Die Deutsche Bank sagt klar: Ja! 20 Dollar pro Unze seien in Kürze drin. Die Commerzbank hingegen ist pessimistischer. Die Coba sieht kein Kurspotential, sondern Korrekturgefahren des rein spekulativ getriebenen Preises. Die LBBW sieht die Sache anders. Gold und in dessen Zuge auch Silber sei vor allem als Absicherung gekauft worden. Konjunktursorgen hätten die Anleger ins Metall getrieben, in krisensichere Währungen, wie die Edelmetalle angesehen werden. Bei schwacher Wirtschaft leidet jedoch die Silbernachfrage aus der Industrie.

Für mich ist klar: Der Aufwärtstrend ist intakt. In meinem Depot sind 10% für Edelmetalle reserviert. 5% für Gold, 5% für Silber. Diesen Depotanteil können Sie auch gern in Form physischer Metalle erwerben, es müssen nicht immer Wertpapiere sein. Sie wären nicht der erste, der dann dem Glanz des Goldes, Silbers, Platins oder Palladiums erliegt. Die jährlich wechselnden Motive bei vielen Anlagemünzen stärken dann auch noch den Sammeltrieb. Für mich persönlich ist das ein sehr positiver Aspekt. So beginnen die Menschen, diszipliniert zu sparen. Und Sparen, das ist auch in Zeiten von Nullzinsen ganz aktuell. Es ist nur wichtig, mit den richtigen Anlagegütern zu sparen.

Vergessen Sie die Charts – Edelmetalle gehören einfach in jedes gut diversifizierte Anlage-Depot!

Fazit: Gold und Silber gehören ins Depot, ganz unabhängig von kurzfristigen Chart- oder Fundamentalausblicken. Wenn Sie sich 5-10% davon ins Depot legen, machen Sie langfristig sicherlich nichts falsch. In meinem Klartext-Depot habe ich für beide Metalle feste Positionen reserviert und empfehle sowohl Gold als auch Silber auch weiterhin zum Kauf.

Gern könen Sie mein Klartext-Depot auch einmal kostenlos und unverbindlich für 30 Tage teste. Melden Sie sich doch einfach hier zum 30-tägigen kostenlosen Test an!

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Regelmäßig Analysen über Rohstoffe erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Mick Knauff. Über 344.000 Leser können nicht irren.