MenüMenü

Gold Analyse: Großes Kaufsignal mit Kursziel 1900 $ aktiv!

Gestern schrieb ich Ihnen, dass Gold nach oben ausgebrochen ist. Ich möchte das Thema heute noch vertiefen, denn es hat gewaltige Auswirkungen auf Ihre Anlagestrategie. Mehr als Sie vielleicht denken.

Beim aktuellen Ausbruch des Goldpreises nach oben handelt es sich nicht um irgendein Kaufsignal, sondern um einen GROSSEN Boden, der eine neue Gold-Hausse startet. Und diese hat nichts mit Nordkorea zu tun (höchstens am Rande).

Sieben Jahre Hausse beginnen!

Nein, es handelt sich um eine strukturelle Entwicklung, die uns voraussichtlich sieben Jahre (!) begleiten wird. So lange dauert ein „üblicher“ Bullenmarkt beim Gold. Der letzte Bullenmarkt dauerte sogar 10 Jahre (2001 bis 2011).

Damals stieg der Goldpreis von 250 auf 1900 Dollar. Er verachtfachte sich also. Ich war übrigens von Anfang an mit dabei (in der Finanzkrise 2008 zeitweise sogar auf der Shortseite). Hier ließen sich über viele Jahre fantastische Gewinne machen. Und genau das beginnt jetzt wieder!

Schauen Sie auf den unten angehängten Monatschart. Sie sehen ein großes Dreieck, welches Ende August erstmals nach oben aufgelöst wurde. Mit dem Monatsschlusskurs oberhalb von 1300 Dollar ist das große Kaufsignal da!

Schauen Sie, wie die Umsätze im Ausbruch massiv anziehen! Herrlich, ein Fest für Charttechniker wie mich! Wie die Umsätze während er ganzen Ouvertüre seit Anfang 2016 mit steigenden Kursen anziehen – wunderbar. Das Ding WILL einfach nach oben.

Goldpreis Tageschart: Großes Kaufsignal mit Kursziel 1900 $ aktiv!

http://stockcharts.com/c-sc/sc?s=%24GOLD&p=M&yr=10&mn=0&dy=0&i=t01717567356&a=542930686&r=1504594152862

Die Zeit der Nebelkerzen ist vorüber

Freilich: Ganz so klar wie jetzt war die Lage nicht immer. Der Trump-Schock im 2. Halbjahr 2016 hatte viel Porzellan zerschlagen. Der vermeintliche Ausbruch nach unten erst im Juli 2017 hat nochmals verunsichert. Schlussendlich wurde das aber nur ein Fehlausbruch, eine Bärenfalle.

Die Bullen konterten sofort nach oben. Der damals extreme Pessimismus gab ihnen genug Munition. Die Stimmung ist auch jetzt noch lange nicht euphorisch unter den Anlegern. Eher noch skeptisch. Prima! Das erhöht die Chancen einer echten Hausse ungemein.

Ich erwarte, dass der Goldpreis zunächst die Widerstände bei 1350/1375 Dollar knackt. Mit einem neuen nordkoreanischen Raketentest kann das bereits in den kommenden Tagen geschehen. Andernfalls wird es eben einige Tage länger dauern.

Dann ist die Ziel-Marke bei 1550 Dollar dran, danach die Allzeithochs bei 1900 Dollar. Später werden neue Allzeithochs bei über 3000 Dollar angesteuert, langfristig wahrscheinlich um die 10.000 Dollar – in einigen Jahren.

Aber so weit will ich gar nicht vorgreifen. In ca. 2 Jahren sehe ich die 1900er Marke beim Goldpreis als erreichbar an – was heißt das für Sie? Sie müssen jetzt in Gold investiert sein!! Unbedingt. So eine Chance bekommen Sie nur alle 10 Jahre auf dem Silbertablett serviert.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten dieser Ausgabe investiert.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Henrik Voigt

Henrik Voigt hat an der renommierten TU Dresden Wirtschaftsingenieurwesen studiert und als einer der Jahrgangsbesten sein Studium abgeschlossen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Henrik Voigt. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: Investor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.