MenüMenü

Warren Buffett warnt vor „größter Bedrohung der Menschheit“

Der Supervirus „WannaCry“ hat vergangene Woche über 200.000 Rechner in mehr als 150 Ländern lahmgelegt. Sicherheitsexperten warnen bereits, dass dies nur der Anfang einer neuen Welle von Cyberterrorismus ist, die schon bald über Sie hereinbrechen könnte.

Auch Anleger-Legende Warren Buffett ist besorgt über die zunehmenden Cyber-Attacken.

Beim jährlichen Aktionärstreffen von Berkshire Hathaway diesen Monat warnte er mit deutlichen Worten vor Cyberterror:

„Ich halte das für die größte Bedrohung der Menschheit“

Buffett nannte Cyberangriffe dabei in einem Atemzug mit biologischen und atomaren Massenvernichtungswaffen:

Ich bin sehr pessimistisch gegenüber Massenvernichtungswaffen im Allgemeinen. Ich halte einen atomaren Angriff allerdings für weniger wahrscheinlich als biologische oder Cyber-Attacken.“

Bereits im vergangenen Jahr warnte Warren Buffett in einem Interview mit CNB vor Cyber-, Nuklear- und Biologischen Attacken.

Einer Meinung mit Buffett ist James Rickards, einer der führenden Experten für Währungskriege und Cyberterrorismus:

„Cyber-Angriffe könnten an einem schlechten Tag an der Wall Street zum kompletten Crash führen“

Das moderne Finanzsystem ist inzwischen komplett vom Internet abhängig. Cyberangriffe stellen daher ein massives Risiko für Sie als Anleger dar – eine Gefahr, die nur wenige Analysten bis jetzt überhaupt im Auge haben.

Auch Anbieter von „digitalem Gold“ sind zu 100% von Handelsplattformen und Online-Portalen abhängig. Hier könnte ebenfalls eine Cyber-Attacke das ganze System lahmlegen – und damit Ihren Wohlstand vernichten.

Setzen Sie auf „unhackbare“ Investments!

Experten wie Warren Buffett und James Rickards schlagen bereits Alarm. Doch die meisten Analysten – und auch die meisten Anleger – sind sich noch nicht im Klaren darüber, welche Gefahr Ihnen durch Cyber-Attacken droht.

Dass Hacker blitzschnell hunderttausende Rechner lahmlegen können, haben Sie letzte Woche selber gesehen! Solch ein Angriff kann jederzeit auch die Infrastruktur von Börsenmärkten oder Banken treffen.

Ich rate Ihnen daher dringend, einen Teil Ihres Vermögens in „Offline“ Investments zu investieren.

Mit Gold und Silber sind Sie zum Beispiel vor Cyber-Attacken geschützt.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Dimitri Speck

Dimitri Speck gilt als gewiefter und erfahrener Marktanalytiker. Außerdem ist er Chef-Entwickler für die Handelsstrategien des Asset Managers Staedel Hanseatic. Er ist also kein gewöhnlicher Analyst, der am grünen Tisch irgendwelche Spekulationen aufgreift. Er beobachtet die Märkte und schließt daraus Ungeheuerliches.

Regelmäßig Analysen über Rohstoffe erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Dimitri Speck. Über 344.000 Leser können nicht irren.