MenüMenü

Gold-Aktien Insiderwissen: Abbau in der Tiefsee

Peak Gold ist Realität – dass die Minengesellschaften den weltweiten Gesamt-Output der Goldförderung noch nennenswert weiter steigern können, ist sehr unwahrscheinlich. Die vorhandenen Lagerstätten auf der Erde sind weitgehend erkundet.

Die ergiebigsten Lagerstätten werden oder wurden bereits abgebaut. Was jetzt noch neu gefunden wird, reicht bei weitem nicht, um die Minen zu ersetzen, die ihrem Lebensende entgegenschreiten.

Eine Goldgrube im wahrsten Sinne des Wortes könnte jedoch die Tiefsee werden. Die ist noch kaum erforscht. Gleichwohl ist bekannt, dass am Meeresboden erhebliche Mengen Erze lagern – und zwar mit durchaus abbauwürdigen Gold-Gehalten.

Der Abbau von Gold in der Tiefsee ist keine verrückte Fiktion aus Hollywood, sondern Realität. Ein kanadisches Unternehmen bereitet sich darauf vor, in zwei Jahren Tiefsee-Roboter zu versenken, die vollautomatisch Erze am Meeresboden abbauen sollen.

Die Roboter existieren bereits. Papua Neuguinea, in deren Gewässern das Gold abgebaut werden soll, hat auch bereits die nötigen Genehmigungen erteilt.

Der Tiefsee-Abbau hat zahlreiche Vorteile gegenüber dem Abbau an Land!

Der Abbau am Meeresgrund ist vielleicht sogar einfacher als an Land. Zwar findet der Abbau in 1,6km Tiefe statt. Doch Goldminen wurden inzwischen schon mehr als doppelt so tief in die Erde gegraben.

Gegraben werden muss am Meeresboden kaum – die Erze lagern oberflächennah stark konzentriert auf einem sehr kleinen Gebiet, können vergleichsweise einfach aufgesaugt und an die Meeresoberfläche gepumpt werden.

Tatsächlich könnte die Offshore-Förderung sogar günstiger sein als die Förderung an Land. Eine aufwendige Vorbereitung des Geländes kann ebenso entfallen wie der Bau von Infrastruktur oder die Rekultivierung des Gebietes nach dem Abbau.

Der Metallgehalt ist zudem sehr hoch, was weniger Abraum bedeutet.

Der Abbau ab 2019 ist erst einmal nur ein Versuchsballon. Doch wenn sich die Technik als zuverlässig herausstellen sollte, würden schon bald deutlich mehr Vorkommen ausgebeutet werden.

25 Staaten haben sich bereits Abbaurechte in internationalen Gewässern gesichert. Ich bin mir sicher: Es wird keine 5 Jahre dauern, dann sind unter den heißesten Gold-Aktien auch einige Tiefsee-Explorer.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Jim Rickards

Jim Rickards hat sich als weltweiter Gold Experte längst einen Namen gemacht. Jetzt informiert der ehemalige Berater der CIA unsere Leser über alles Wichtige zum Thema Gold.

Regelmäßig Analysen über Rohstoffe erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Jim Rickards. Über 344.000 Leser können nicht irren.