MenüMenü

Diesen Beweis können die Regierungen nicht vertuschen: Gold wird manipuliert!

Gold-Investoren haben es nicht leicht. Spricht man über den Fakt, dass Gold eigentlich viel höher stehen müsste, wird man als „Verschwörungstheoretiker“ abgestempelt. Aber jetzt kann ich Ihnen einen Beweis liefern, den die Regierungen nicht vertuschen können…

Ich bin ein Gold-Bulle. Ich erwarte, dass der Goldpreis langfristig auf 10.000 USD/Unze ansteigen wird. Aber: Ich bin in allererster Linie Ökonom.

Ich bin aufgrund der makroökonomischen Langfrist-Daten von dem Goldpreis-Anstieg überzeugt. Nicht, weil ich eine emotionale Bindung zu Gold habe.

Trotzdem habe auch ich die negative Resonanz vieler Börsianer und Menschen gegenüber Goldanlegern gespürt. Ich gebe zu: Das haben Hochfinanz und Politik clever gemacht.

Über Jahre haben sie gezielt ein negatives Image gegenüber Gold aufgebaut, das jeden Gold-Bullen, der auch nur den Hauch eines Zweifels am Goldpreis äußerst, sofort in die Ecke der „Verschwörungstheoretiker“ und sogar „Spinner“ drückt.

Das Hauptproblem der Gold-Bullen: Natürlich wird der Goldpreises manipuliert, um das eigentlich kollabierende Schulden-System (und die Macht vieler Politiker) weiter am Leben zu halten.

Aber: Die Gold-Bullen können die Manipulation nicht wirklich beweisen. Denn es gibt eben kaum „harte Fakten“, die von Börsianern anerkannt werden.

„Bitcoin“ zeigt Ihnen die düstere Wirklichkeit über die US-Wirtschaft

Doch hier möchte ich Ihnen einen „harten Fakt“ zur Manipulation des Goldpreises vorstellen, den Börsianer akzeptieren müssen. In den vergangenen Wochen sind die Aktienmärkte angestiegen.

Einher fiel „natürlich“ der Goldpreis (- 2 % in der vergangenen Woche).

Dabei sind die Spannungen zwischen Nordkorea und den USA, Südkorea und Japan auf Allzeithoch. Eigentlich müsste Gold als Krisenwährung ansteigen. Tut es aber nicht. Denn die Machtelite drückte Gold, damit mehr Geld in die Aktienmärkte fließt.

Doch wir haben inzwischen eine weitere Krisenwährung, mit der wir Gold vergleichen können: Die Cyberwährung Bitcoin. Auch Bitcoin wird gegen den US-Dollar berechnet.

Aber: Als Cyberwährung können die Regierungen Bitcoin nicht kontrollieren. Es ist eine wirklich freie Währung.

Siehe da: Bitcoin ist in den vergangenen Wochen auf ein neues Allzeithoch angestiegen! Gold notiert immer über – 35 % unter seinen Höchstständen von 2011.

Das ist der Beweis: Sobald die Regierungen ihre Finger nicht im Spiel haben können, sehen wir die Wahrheit.

Übrigens auch bezüglich des Zustands der amerikanischen Wirtschaft. Wenn die US-Wirtschaft so robust ist – wieso notiert Bitcoin auf Allzeithoch gegen den USD? Die volkswirtschaftliche Wahrheit ist viel düsterer, als es uns Politiker weismachen.

Investieren Sie unbedingt in Gold! Denn anders als Bitcoin ist Gold eine weltweit anerkannte Währung. Gold wird King in den kommenden 10 Jahren!

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Jim Rickards

Jim Rickards hat sich als weltweiter Gold Experte längst einen Namen gemacht. Jetzt informiert der ehemalige Berater der CIA unsere Leser über alles Wichtige zum Thema Gold.

Regelmäßig Analysen über Rohstoffe erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Jim Rickards. Über 344.000 Leser können nicht irren.