MenüMenü

Alarm im Goldminen-Sektor

Die Situation an den Aktienmärkten ist weiterhin sehr schwierig – und ich kann Ihnen jetzt schon sagen: Es wird im zweiten Halbjahr nur noch schlimmer werden.

Clevere Anleger investieren deshalb in einen Sektor des Aktienmarktes, der auch in unsicheren und volatilen Börsenzeiten große Gewinnchancen aufweist…

Die spannendsten Chancen bieten sich Ihnen in den kommenden Jahren im Goldminen-Sektor. Aber: Diese Chancen starten nicht erst in einem Monat oder im nächsten Quartal. Sie starten heute.

Diese erste Chancenwelle kommt jedoch nicht vom Goldpreis selbst – sondern aus einer Ecke, die nur sehr wenige Anleger auf dem Radar haben.

Die nächsten großen Bewegungen bei den Aktien vieler Gold- und Silber-Junior-Produzenten stehen uns in den bereits in den nächsten Wochen bevor. Sie werden ihren Ursprung im ETF-Sektor haben. Genauer gesagt bei dem VanEck Vectors Junior Gold Miners ETF (US-Börsenkürzel: GDXJ).

Der GDXJ ist der größte und populärste ETF für Aktien von Gold- und Silber-Junior-Produzenten. Doch inzwischen ist der ETF zu groß geworden.

Deshalb haben die Manager des Emittenten VanEck angekündigt, ab Mitte Juni – also in wenigen Wochen – das Portfolio der Minen-Aktien neu zu gewichten. Sie werden also Positionen umschichten und dabei massenhaft bestimmte Minen-Aktien kaufen und anderen Minen-Werte verkaufen.

Der Starttermin ist der 16. Juni. Ab dann werden die Manager von VanEck die Aktien von Junior-Produzenten verkaufen, deren Gewichtungen in dem ETF zu groß geworden sind. Auf der anderen Seite werden sie Aktien von kleineren Junior-Unternehmen kaufen, denen die Manager in Zukunft besondere große Wachstumspotentiale zuschreiben.

Nutzen Sie ETF-Umschichtungen für besonders günstige Käufe!

An dieser Stelle wird es richtig spannend für clevere Gold-Anleger wie Sie.

Denn Trader und Spekulanten haben auf diese Ankündigung sofort reagiert und Short-Spekulationen auf Aktien der Index-Schwergewichte aufgebaut, von denen sie erwarten, dass VanEck deren Gewichtungen reduzieren wird (also deren Aktien verkauft).

Diese Short-Spekulationen haben den GDXJ jedoch massiv nach unten gedrückt. Tatsächlich hat der GDXJ den Goldpreis zuletzt massiv underperformt. Nicht nur das: Auch zahlreiche anderen Minenwerte wurden von den Short-Attacken auf die Aktien-Schwergewichte des GDXJ mit nach unten gezogen.

Genau darin liegt jetzt Ihre überragende Chance: Durch die künstlich herbeigeführten Kursrückgänge (durch die Short-Attacken), haben wir jetzt eine Bewertungsschere im Goldminen-Sektor. Sprich: Die Aktie verschiedener Goldminen-Werte notieren viel niedriger, als es fundamental gerechtfertigt ist.

Als kluger Gold-Investor wissen Sie: Derartige große Bewertungsscheren gibt es nicht oft bei Goldminen-Aktien – und in den kommenden Wochen werden die Kursschwankungen durch die Umschichtungen des GDXJ sogar noch zunehmen. Das müssen Sie ausnutzen!

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Jim Rickards

Jim Rickards hat sich als weltweiter Gold Experte längst einen Namen gemacht. Jetzt informiert der ehemalige Berater der CIA unsere Leser über alles Wichtige zum Thema Gold.

Regelmäßig Analysen über Rohstoffe erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Jim Rickards. Über 344.000 Leser können nicht irren.