MenüMenü

Die Vorteile der härtesten Währung der Welt!

Natürliche Diamanten sind vor zwei Milliarden Jahren tief im Inneren der Erde entstanden. Aufgrund ihrer einzigartigen Eigenschaften sind geschliffenen Diamanten langfristige Sachwerte-Investitionen zu Anlagezwecken.

Allen voran auch als ergänzende Alternative zu den Edelmetallen. Für Diamanten gibt es im Gegensatz zum Goldmarkt keinen Parallelhandel über Derivate wie Futures, Optionen oder ungedeckte, nicht physisch hinterlegte Zertifikate.

Dadurch sind Marktmanipulationen in der Form, wie sie bei den Edelmetallen mittlerweile nachgewiesen sind, nicht möglich.

Mobile Währung mit höchster Wertkonzentration bei einfacher Lagerungsmöglichkeit

Für den Preis von 1.000 Gramm Gold erhalten Sie beispielsweise zwei qualitativ hochwertige, einkarätige Diamanten mit einem Gewicht von lediglich rund 0,4 Gramm.

Transportprobleme aufgrund des Gewichtes oder Kapazitätsengpässe bei der Verwahrung in Tresoren stellen sich bei Investitionen in Anlagediamanten überhaupt nicht.

Die Kosten für Transport, Lagerung und Sicherung sind bei Diamanten im Gegensatz zu Gold, vor allem aber in Relation zu Silber deutlich niedriger.

Robuste Wertentwicklung, geringe Marktschwankungen

Diamanten haben keinerlei Verderbnis- oder Alterungsrisiko. Wie alle Sachwerte haben auch Edelsteine allerdings ein Preisänderungsrisiko.

Die positiven Entwicklungen der Vergangenheit sind somit keine Garantie für die Zukunft. Qualitativ hochwertige, geschliffene Diamanten dürften allerdings auch in der Zukunft eine hohe wertmäßige Preisstabilität aufweisen.

Ich beurteile das Risiko des physischen Verlustes durch Diebstahl, vor allem aber einen Verlust durch den überteuerten Kauf von Diamanten minderer Qualität über unprofessionelle oder unseriöse Anbieter als weit höher.

Diamant-Investments bieten Ihnen steuerliche Vorteile

Im Gegensatz zu Gold unterliegt der direkte Erwerb geschliffener Diamanten in den meisten Ländern der Mehrwertsteuer.

In Deutschland beträgt diese derzeit 19%, in Österreich 20%, in Luxemburg 15%, in der Schweiz noch 8%. Dubai beispielsweise erhebt keine Steuer.

Diese Problematik lässt sich sehr einfach lösen, indem Sie Ihre Diamanten über ein Zollfreilager erwerben und anschließend dort lagern.

Gewinne, die Sie mit dem Verkauf von Diamant-Investments nach Ablauf der hier noch geltenden Spekulationsfirst von einem Jahr erzielen, sind hingegen vollkommen steuerfrei.

Sogenannte Tafelgeschäfte sind mit Diamanten im gesetzlichen Rahmen wie bei Edelmetallen ebenfalls möglich.

Das bedeutet, bis zu einem Wert von 14.999 Euro können Sie Diamanten vollkommen anonym erwerben, ohne dass Sie sich durch Ihre Ausweisdokumente legitimieren müssen. Im Juni 2017 wird diese Grenze jedoch auf 10.000 Euro fallen.

Erwerben Sie Anlagediamanten ausschließlich über renommierte Fachhändler

Nach wie vor gibt es sehr wenige professionelle Fachhändler, die sich auf Anlage-Diamanten für Privatanleger spezialisiert haben. Darüber bieten mittlerweile einige Edelmetallhändler die Anlageklasse der Diamanten an. Diese werden nach meinen Recherchen überwiegend zu überteuerten Preisen verkauft.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Markus Miller

Markus Miller (geb.: 1973) ist ein gefragter Experte, wenn es um das komplexe Thema internationale Vermögensstrukturierung und die globale Steuerung von Vermögenswerten geht.

Regelmäßig Analysen über Rohstoffe erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Markus Miller. Über 344.000 Leser können nicht irren.