MenüMenü

Wird Donald Trump wie JFK enden?

Aiken, South Carolina

Jüngst saßen wir auf der Veranda des alten Willcox Hotel.

Der Himmel war klar. Die Temperatur war perfekt.

Die Sonne ging im Westen unter… eben so, wie es sein sollte.

Aber jetzt verlassen wir die Stadt. Abschied von Aiken.

Wahrscheinlich nicht einen Moment zu früh.

Zombies vs. Cronies

U.S. Wahlen waren früher einfacher. Es waren Kämpfe zwischen Zombies und Cronies.

Traditionell stellen die Demokraten die Zombies – die kleinen Jungs, die mehr kleine Zahlungen und Bestechungen haben wollen.

Republikaner repräsentieren traditionell die Cronies – weniger zahlreich, aber mit mehr Geld – immer auf Steuererleichterungen, Verträgen, Subventionen und Wege, um die Zombies auf ihrem Platz zu halten, aus….

Für die Republikaner war die Regierung zu Hause ein Teufel, aber ein Engel im Ausland. Für die Demokraten war es umgekehrt. In ihren Köpfen macht sie zu Hause nichts anderes außer Gutes; nur im Ausland sorgt sie für Durcheinander und Chaos.

Aber die Politik ist fließend. Beide Parteien halten an populären Mythen fest, um die jeweiligen Wähler an den Rändern einzufangen. Sie bewegen sich und umkreisen sich wie Wrestler … stets auf der Suche nach einer Gelegenheit, einen Vorteil gegenüber dem anderen zu haben.

Rechte von Homosexuellen? Das Gebet in der Schule? Abtreibung auf Verlangen?

Die Wähler regt das auf – sie sind davon überzeugt, dass sie und nur sie allein das eine unbestreitbare letzte Wort zu diesem Thema haben.

Schattenregierung

Und während die kulturellen Konservativen im Krieg mit den kulturellen Liberalen waren … wuchs „Deep State“ heran.

Es spielte keine Rolle, welche Partei an der Macht war … mehr und mehr von unserem Leben und unserem Geld kam unter die Kontrolle der Insider, der permanenten Regierung, die tatsächlich regiert. Nämlich der „Schattenregierung“, die letztlich bestimmt, unabhängig davon, wer „an der Macht“ ist.

Die Zombies erhalten mehr Lebensmittelmarken, Medikamente und Altersversorgung. Die Cronies bekommen mehr Sonderangebote und Gefälligkeiten … einschließlich des größte Betrugs in der Weltgeschichte. Nämlich ein Geldsystem, das Billionen an realem Reichtum hin zur Finanzbranche und deren Kunden verlagert.

Heute ist es schwer, die beiden Parteien auseinander zu halten. Hillary, die Demokratin, scheint beweisen zu wollen, dass sie das Zeug dazu hat, Präsidentin zu sein.

Trump, der Republikaner, scheint in der Arbeiterklasse punkten zu wollen. Und zwar mit dem Versprechen, den Wettbewerb aus dem Ausland zu stoppen.

Die kleinen Leute wenden sich zu Trump hin. Die Bonzen – vor allem die von der Wall Street – stehen hinter Hillary.

Das muss man sich einmal vorstellen…

Aber es ist noch zu früh. Alles könnte passieren.

Clinton ist offenbar die naheliegendste Wahl der „Deep State“-Insider. Sie und ihr Mann spielten eine wichtige Rolle mit Blick auf die Macht, die „Deep State“ heute hat. Sie unterstützen die Globalisierung, die Fed, Wall Street und das Pentagon. Man kann sich auf Hillary verlassen. Wenn sie gewählt wird, wird sie Ähnliches liefern.

Bei Donald Trump ist sich niemand sicher, was er zu tun gedenkt… wahrscheinlich nicht einmal Donald selbst. Die Leute auf der Straße glauben, dass er beabsichtigt die Dinge aufzumischen.

Donald Trump ist offenbar nicht auf der Gehaltsliste von „Deep State“. Aber wenn das wahr ist, gibt es Menschen – in den Niederungen des Internets – die sich Sorgen machen, dass er bald im Visier von „Deep State“ sein könnte.

Im ganzen World Wide Web finden sich Kommentare wie: „Donald Trump sollte am besten sein Sicherheitspersonal aufstocken. Oder er wird wie JFK enden. “

Donalds größter Deal

Wir wissen es nicht. Aber es ist für uns kaum vorstellbar, dass Donald nicht doch bereits einen „deal“ mit den „wirklichen Mächten“ gemacht hat.

Seine Karriere machte er in der Gluthitze des Baugewerbes – mit mafiös geführten Gewerkschaften, zusammen mit Banken und Aufsichtsbehörden in Las Vegas und New York, die auf ihn einhämmerten.

Er bestreitet es. Aber er ist abhängig von Ihnen allen – der Regierung, den Banken, und dem System der Blasenfinanzen. Nicht zuletzt, um sein Vermögen intakt zu halten.

Er weiß, wie wichtig sie sind. Und er weiß, wie sie funktionieren.

Donald behauptet, einer der größten „Deal-Macher“ in der Geschichtezu sein.

Es ist schwer vorstellbar, dass er NICHT den wichtigsten „Deal“ seines Lebens gemacht hat…

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Bill Bonner

Im Jahr 1978 gründete Bill Bonner das Unternehmen, welches heute als Agora Inc. bekannt ist.

Regelmäßig Analysen über Politik erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Bill Bonner. Über 344.000 Leser können nicht irren.