MenüMenü

Selbst China ist neidisch auf die Wirtschaftsentwicklung der Philippinen

Herzlich Willkommen im neuen Börsenjahr!

Wir fangen das neue Jahr dort an, wo das neue Wachstum der Weltwirtschaft liegt: In Asien. Seit der Finanzkrise 2008/09 gehört der philippinische Aktienmarkt zu den geheimen Stars unter den asiatischen Börsen – zusammen mit Indonesien, Thailand und Pakistan. (Andere Märkte wie die Mongolei oder Sri Lanka hatten zeitweise einen starken Lauf, korrigierten dann aber wieder heftig.)

Die eindrucksvolle Entwicklung der philippinischen Börse wird durch starke fundamentale Entwicklungen in der Wirtschaft untermauert: Im 3. Quartal wuchs die Wirtschaft um 7,0%. Das sind fast chinesische Wachstumsraten. Doch anders als China ist dieses Wachstum eine deutliche Beschleunigung gegenüber der vergangenen Dekade, als die Philippinen ein durchschnittliches Wirtschaftswachstum von 4,8% pro Jahr aufwiesen.

Denn wie Indonesien besitzen die Philippinen eine „Flügelzange mit Mittelstürmer“, um es mit einem Fußball-Begriff auszudrücken, der das Wirtschaftswachstum auf dem Inselstaat antreibt: Das Land verfügt über bedeutende Rohstoffvorkommen und profitiert von steigenden Investitionen.

Aber im Zentrum (der Mittelstürmer) steht der große eigene Binnenmarkt. Mit 98 Millionen Einwohnern sind die Philippinen das 12. bevölkerungsreichste Land der Welt und die Nummer 5 in Asien (hinter China, Indien, Indonesien, Pakistan und Japan). Der Anteil aller Konsumausgaben (Konsumausgaben, produzierte Konsumartikel und Investments in den Konsumsektor) liegt bei den Philippinen bei rund 75%.

Das ist ein extrem hoher Wert. Die anderen südostasiatischen Länder kommen eher auf Werte zwischen 50% bis 60%. Die Philippinen sind also bereits da angekommen, wo China unbedingt hin will: Zu einer Wirtschaft, die primär vom eigenen Binnenmarkt getragen wird.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Daniel Wilhelmi

Daniel Wilhelmi ist Jahrgang 1972 und gehört zu der „neuen Generation“ der Finanzjournalisten, die das Erbe der großen bekannten Namen aus TV und Zeitungen antreten.

Regelmäßig Analysen über Global Anlegen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Daniel Wilhelmi. Über 344.000 Leser können nicht irren.