MenüMenü

Geldanlage in Kolumbien

um außergewöhnliche Gewinne durch Investitionen zu erzielen, müssen Sie bereit sein, Ihr Geld in Werte anzulegen, die der durchschnittliche Kapitalanleger meidet. Das können ganz einfach Vermögegensgegenstände sein, die momentan nicht in Mode sind. Dies können aber auch ebenso einfach Investitionen in Kolumbien sein.

 

Wie unser Freund Andrey Dashkov von Casey Research berichtet, hat Kolumbien einen schlechten Ruf als gefährlicher „Rauschgift-Hafen“ und wird somit als Krisenherd für die Investition in Bodenschätze betrachtet. Obwohl Kolumbien weit entfernt vom US-amerikanischen Sicherheits-Niveau ist, ist das Land dabei zu vermindern und öffnet sich den freien Märkten… das hilft dem Land sich „von schlecht zu weniger schlecht“ zu entwickeln – zumindest in den Augen der Kapitalanleger.

Chart Kolumbien-Fonds

Schauen wir auf den Kursverlauf der letzten zwölf Monate des Global X/Inter Bolsa FTSE Columbia Fund (US-Kürzel: GXG). Dieser Fonds ist einer der wenigen Möglichkeiten für Investoren in kolumbianische Unternehmen anzulegen. Der Schwerpunkt in diesem Fonds liegt bei Kolumbiens großen Öl- und Finanz-Unternehmen.

 

Wie Sie im Chart erkennen, bewegt sich der GXG-Fonds in einem enormen Aufwärtstrend … und hat alleine in diesem Jahr 35 % gewonnen. Die Einstellung der Investoren gebenüber diesem „gefährlichen“ Land scheint sich zu ändern.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Investor Verlag

Das Team von Investor-Verlag.de informiert Sie fundiert über die aktuellen Entwicklungen auf den weltweiten Finanzmärkten - egal ob über Aktien, Devisen oder Rohstoffe.

Regelmäßig Analysen über Global Anlegen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Investor Verlag. Über 344.000 Leser können nicht irren.


Alte Kommentare
  • Helmut Höhenberger schrieb am 13.08.2010, 16:01 Uhr

    zum Thema Ölindustrie Kolumbien gab es neulich einen deutlich kritischen Bericht im TV. Da sich die Unternehmen der Ölindustrie in Kolumbien über alles hinwegsetzen Menschenrechte, Umweltschutz sind dort ein Fremdwort und wer sich dort mit Opposition beschäftigt lebt gefährlich.Ein Investment in Kolumbien erscheit unter diesem Hintergrund als höchst fragwürdig und moralisch nicht zu verantworten.