MenüMenü

Die größten Städte der Welt

„In den vergangenen 300 Jahren hat das Erklimmen dieses gewaltigen Floßes von Flüchtlingen, Abenteurern, Idealisten und Gaunern aus allen Ländern Manhattan immer die Qualität eines Drehpunktes gegeben. Wenn das Ende der Welt kommt, dann können sich die meisten Menschen die Umwälzung am leichtesten im Kontext dieser Insel vorstellen.“

Jan Morris, Among the Cities.

Es regnete in Manhattan in Strömen, als ich versuchte, meine lange Reise zurück in meine Heimatstadt in Maryland anzutreten. Es gab eine lange Reihe von Taxis und ich musste zur Penn Station, um dort den Zug zu nehmen. Also habe ich eine Fahrrad-Rikscha genommen, deren Fahrer eifrig am Geschäft interessiert war. „Die einzige Möglichkeit, in Manhattan weiter zu kommen“, so sagte er. Er war ein kräftiger Typ mit einem rasierten Kopf und schlechten Zähnen, die so aussehen, als seien es schwarze Masten entlang einer alten Küstenlinie.

Ich bin eingestiegen und wir sausten durch den Verkehr. An einem Punkt überquerten wir eine doppelte gelbe Linie und forderten den entgegenkommenden Verkehr heraus. „Damit kommt kein Taxi durch“, rief er nach hinten, nachdem er mich über eine rote Ampel befördert hatte. „Es ist fast so, als sei man zurück in Asien.“

Es war eine andere Art, sich Manhattan und seine himmelhohen Wolkenkratzer, die so weit reichen, wie das Auge blickt, anzusehen. Irgendwie schien von der Rikscha aus alles noch viel größer. Es ist schwer zu glauben, dass New York innerhalb der nächsten sechs Jahre nicht mehr zu den fünf größten Städten der Welt zählen wird.

Die neuen fünf größten Städte? Tokio steht an erster Stelle, mit einer Einwohnerzahl, die größer ist als die von ganz Kanada (35 Millionen). Dann folgen Bombay, Sao Paulo und Dhaka. Dhaka? Ja, Dhaka. Das ist die Hauptstadt von Bangladesh.

In den Städten der Welt gehen einige große Veränderungen vor sich. Diese Veränderungen werden gewaltige Möglichkeiten für die Unternehmer erschließen, die sich die frühere Generation noch kaum vorstellen konnte.

Beachten Sie die folgenden Notizen von einem National Geographic Traveler:

In den vergangenen 20 Jahren, hat die Welt pro Woche ungefähr drei Millionen Menschen zur urbanen Bevölkerung hinzugefügt.

  • Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Städten und im Jahr 2030 werden es mehr als zwei Drittel der Menschen sein.
  • Die am schnellsten wachsenden Städte sind alle nicht in Amerika. Indien hat 40 Städte mit mehr als einer halben Million Menschen. Einige chinesische Städte wachsen um mehr als 10% im Jahr; und Afrikas Bevölkerung sollte sich bis 2050 verdoppeln.
  • „Alle Städte sind Städte des Moments“, sagt Richard Wurman, ein gefeierter amerikanischer Architekt. Er hat Recht. Keine Stadt bleibt lange an der Spitze. Im Jahr 1.000 war die bevölkerungsreichste Stadt der Welt Cordoba in Spanien. Peking stand um 1500 und 1800 an der Spitze. London war 1900 die größte Stadt der Welt. New York 1950. Heute ist es Tokio.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Investor Verlag

Das Team von Investor-Verlag.de informiert Sie fundiert über die aktuellen Entwicklungen auf den weltweiten Finanzmärkten - egal ob über Aktien, Devisen oder Rohstoffe.

Regelmäßig Analysen über Global Anlegen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Investor Verlag. Über 344.000 Leser können nicht irren.