MenüMenü

Chinas neue Ziele

Wie ich Ihnen in meinem letzten Beitrag vom vergangenen Freitag versprochen hatte, wollen wir uns heute noch ein wenig intensiver mit den Schlüsselindustrien beschäftigen, auf die Chinas neuer 5-Jahres-Plan seinen Fokus setzt.

Lanze Zeit galt China nur als die „Werkbank der Welt“. Doch dieses Image liegt längst nicht mehr im Interesse Pekings. Heute ist es für China viel wichtiger geworden auf die Entwicklung und Unterstützung wichtiger und innovativer Schlüsselindustrien zu setzen, in denen sich chinesische Firmen schließlich zu Weltmarktführern aufschwingen können. „Qualität statt Quantität“ lautet nun die Devise, was vor allem durch die Tatsache unterstützt wird, dass Peking im aktuellen 5-Jahres-Plan kein explizites BIP-Wachtumsziel vorgegeben hat. Experten gehen davon aus, dass Chinas Wirtschaft trotzdem mit mindestens 7% über die kommenden 5 Jahre wachsen wird. Entscheidend hierbei ist jedoch, dass die Ausrichtung auf wichtige Schlüsselindustrien (wie Erneuerbare Energien und Umweltschutztechnologien) ein qualitatives und in höchstem Maße wettbewerbsorientiertes Wachstum mit sich bringt. Weitere Schlüsselindustrien, wie die arbeitsintensiven Dienstleistungsbereiche dagegen schaffen nicht nur neue Arbeitsplätze, sondern tragen auch zum steigenden Wohlstand bei.

Chinas neue Ziele

Der 12. 5-Jahres-Plan umfasst 5 wichtige Kernthesen und 7 Schlüsselindustrien, welche künftig die wichtigsten und wachstumsstärksten der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt sein werden. Ich haben diese für Sie, wie folgt, zusammengefasst.

Die 5 wichtigsten Kernthesen des 12. 5-Jahres-Plans:

  • die Verbesserung der sozialen Fürsorge und der Lebensumstände der Menschen in China

  • die Steigerung des Binnenkonsums, um den wirtschaftlichen Strukturwandel, von der traditionellen Export-orientierten Rolle, hin zu einem durch die Binnennachfrage getriebenen Wachstum, zu unterstützen
  • der Ausgleich der wirtschaftlichen und sozialen Unterschiede zwischen den westlichen und östlichen Küstenprovinzen

  • die Verbesserung der effizienten Nutzung von Energie und des Umweltschutzes
  • die Unterstützung und Entwicklung von 7 strategischen Schlüsselindustrien, mit dem Ziel, deren Anteil am Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von derzeit 2%, auf 8% bis 2015 und 15% bis 2020 anzuheben

Diese 7 Schlüsselindustrien wollen wir uns im 2.Teil genauer ansehen…

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Miriam Kraus

Miriam Kraus ist eine freiberufliche Finanzanalystin, deren besondere Kennzeichen die hartnäckige Recherche und ein Gespür für wesentliche Aspekte sind.

Regelmäßig Analysen über Global Anlegen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Miriam Kraus. Über 344.000 Leser können nicht irren.