MenüMenü

Gilt die BRIC-Formel noch?

Kennen Sie die BRIC-Formel? Keine Sorge, dass ist kein neuer Lippenstift mit optimierter Leuchtkraft oder ein schicker Hightech-Kulli für Kinder.

Hinter BRIC verbergen sich die Länder, die zukünftig die größten Märkte der Welt bilden werden: Brasilien, Russland, Indien und China. Während im Euro-Land das Wachstum weiterhin schwach bleiben wird, gewinnen die BRIC-Märkte immer mehr an Anziehungskraft aufgrund andauernd hoher Wachstumsraten.

Die Prognose ist klar: Der Anteil der entwickelten Länder an der Weltwirtschaft wird in den nächsten Jahren kontinuierlich zurückgehen, die schnell wachsenden Schwellenländer werden den etablierten Ländern weiter Marktanteile abnehmen. Deshalb wurde vor Jahren auch die BRIC-Formel entwickelt. Damit sind Anleger auch lange Zeit gut gefahren.

Gelder wurden massiv umgeschichtet

Dennoch verläuft Aufbruch der BRIC-Länder teilweise sehr holprig. Russland ist durch die Sanktionen und eine einseitig ausgerichtete Wirtschaft abgestürzt. Die chinesischen Börsen, die schon immer schwer zu packen waren, haben sich in der Vergangenheit häufig als Zockerparadies und Tummelplatz unseriöser Firmen und völlig überschuldeten Staatskonzerne entpuppt.

In der Finanzkrise von 2008, die von den USA ausgegangen ist, sind etliche Emerging Markets unter die Räder geraten. Brasilien durchläuft neben politischer Dauer-Korruption eine Wirtschaftskrise. Indienverzeichnet zwar gute Wachstumsraten, schafft es aber immer noch nicht, eine entsprechende Infrastruktur bereit zu stellen.

Finger weg von BRIC-Fonds

Damit zeigt sich: Die Emerging Markets konnten sich nicht nachhaltig von den entwickelten Ländern abkoppeln. Hinzu kommt: Etliche Indizes der Emerging Markets sind in den letzten Jahren teilweise wie tonnenschwere Steine in die Tiefe gerissen worden.

Ausländische Gelder wurden massiv abgezogen, teilweise sicher auch, um die massiven Finanzlöcher der Industrieländer zu stopfen. Deshalb rate ich Ihnen von BRIC-Fonds oder Zertifikaten ab. Die Musik spielt in ausgesuchten Einzelwerten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Volkmar Michler

Volkmar Michler, Jahrgang 1964, ist langjähriger Leiter der deutschen Trader-Redaktion. Er studierte Jura, Politik und Geschichte und absolvierte ein betriebs- und volkswirtschaftliche Zusatzausbildung.

Regelmäßig Analysen über Fonds erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Volkmar Michler. Über 344.000 Leser können nicht irren.