MenüMenü

Die düstere Wahrheit über die US-Wirtschaft

Der entscheidende Grund, warum so viele Börsianer in dem kommenden Börsencrash alles verlieren werden, ist ein völlig falsches Verständnis der volkswirtschaftlichen Fakten.

Nur wenn Sie die richtigen Fakten kennen, haben Sie die Chance aus dem kommenden Kollaps als Gewinner hervorzugehen…

„Wissen ist Macht“ – diese alte Weisheit brachten mir meine Eltern als Kind bei, wenn ich wieder mal keine Hausaufgaben machen wollte. Recht haben sie – und nie war Wissen über die richtigen Fakten für Sie wichtiger als jetzt!

Die Masse der Anleger hat sich von den Rekordhochs der Aktienmärkte und der Propaganda der Politiker (anders kann man es nicht mehr formulieren) auf einen völlig falschen Dampfer schicken lassen. Ein Dampfer, auf dessen Bug der Name „Titanic“ steht…

Doch wenn Sie die Situation nicht richtig verstehen, treffen Sie falsche Entscheidungen. Das macht die aktuelle Situation so gefährlich. Sehen Sie: Die Probleme der US-Wirtschaft (und der Volkswirtschaften in Europa und Asien) sind nicht zyklischer Natur. Sie sind struktureller Natur!

Das ist der entscheidende Unterschied! Eine zyklische Wachstumsschwäche in einem Wirtschaftszyklus ist normal und lässt sich durch einige Veränderungen auflösen.

Aber eine strukturelle Wachstumsschwäche bedeutet, dass das ganze System nicht mehr funktioniert! Das ist eine völlig andere Liga!

Die Lage ist schlimmer als in der „Großen Depression“!

Schauen Sie sich das Wirtschaftswachstum der USA an. Die historische Wachstumsrate der US-Wirtschaft liegt seit 1947 bei knapp über + 3 % pro Jahr. Dies war die gesunde Basis für den Aufstieg der USA zur Weltwirtschaft Nr. 1.

Aber: Im letzten Jahr wuchs die US-Wirtschaft nicht mehr mit + 3 %, sondern nur um niedrige + 1,6 %.

Nun, ein Jahr mit niedrigerem Wachstum ist kein Grund zur Sorge, richtig? Stimmt. Aber die Wahrheit sieht eben anders aus. 2016 ist das 11. Jahr in Folge, in dem die US-Wirtschaft mit weniger als + 3 % wuchs! 11 Jahre! In Folge!

Die Behörde für Wirtschaftsanalysen berechnet das Inflations-bereinigte Wirtschaftswachstum der USA seit 1930 (also das reale Wirtschaftswachstum).

In den 86 Jahren zwischen 1930 bis 2016 gab es nur ein einziges Mal eine Zeitspanne von 11 Jahren, in denen das jährlichen Wirtschaftswachstum unter + 3 % lag – und diese Zeitspanne ist von 2006 bis heute!

Die zweitlängste Zeitspanne in der Geschichte der USA? Die 4 Jahre zwischen 1930 bis 1933 – den dunklen Jahren der Großen Depression. Das kann nicht gut gehen! Das wird nicht gut gehen!

Mit diesem Wissen um den wahren Zustand der US-Wirtschaft, wird jedem klugen Anleger klar: Hier wird mit unseren Vermögen Reise nach Jerusalem gespielt – und viele, viele Anleger werden ohne Stuhl dastehen, wenn die Musik aufhört zu spielen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Jim Rickards

Jim Rickards hat sich als weltweiter Gold Experte längst einen Namen gemacht. Jetzt informiert der ehemalige Berater der CIA unsere Leser über alles Wichtige zum Thema Gold.

Regelmäßig Analysen über Finanzkrise erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Jim Rickards. Über 344.000 Leser können nicht irren.