MenüMenü
steffen-heinrich2
Chefanalyst des Börsendienstes CandleStock-Trader

Steffen Heinrich

Steffen Heinrich

Steffen Heinrich beschäftigt sich bereits seit 14 Jahren intensiv mit dem Thema Trading. Er gibt zu, dass er in der Vergangenheit einige Tiefschläge hinnehmen musste und viel Lehrgeld zu zahlen hatte. Aber es hat sich gelohnt. Unter anderem konnte Steffen Heinrich aus seinen Fehlern lernen und seine CandleStock-Trader-Strategie entwickeln und verbessern.

Nur 5% der Marktteilnehmer erziehen dauerhaft Gewinne

„Sicher ist Ihnen bekannt, dass gerade einmal fünf Prozent der aktiven Marktteilnehmer oder sogar noch weniger dauerhaft an den Aktienmärkten Gewinne erzielen. Die Anlegermasse verliert also oder kann sich gerade so über Wasser halten. Doch warum ist das so?“, fragt Steffen Heinrich, um sofort dieses Geheimnis zu verraten.

Seiner Meinung nach, der große Fehler ist, sich ausschließlich auf Logik zu verlassen. Dazu sagt er: „Dabei funktioniert die Börse alles andere als rational – zumindest kurzfristig – also auf die Sicht von ein bis drei Jahren. Zudem lassen sie sich viele Investoren von ihren Emotionen leiten, die aber dem Erfolg im Wege stehen.“ Bereits ein guter Tipp von Steffen Heinrich für seine Leser.

Im Handel liegt das Geschäft

Nicht im Horten, sondern im Handel liegt das Geschäft laut Steffen Heinrich. Seine Erfolgsgeheimnisse: Flexibilität und Geduld. Er ratet seinen Lesern, sich immer den Kursen anzupassen und den Positionen Zeit lassen, „ um ihr Gewinnpotenzial entfalten zu können.“

Mehr über Marktpotenzial und Börsenlage erhalten Sie durch unseren Gratis Newsletters.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten