MenüMenü

EUR/USD aktuell: Zukunft sieht doch anders aus

Am Aschermittwoch ist alles vorbei. Hinsichtlich der Lage an den Finanzmärkten ist dies jedoch stark zu bezweifeln.

Der Aktienmarkt bricht weiter ein, der Ölpreis bleibt trotz oder gerade wegen seiner starken Tagesschwankungen schwach und der US-Dollar schwächelt weiter. Der Euro konnte gegen den US-Dollar bereits die 1,13er-Marke nach oben überwinden.

Die Erwartungen bezüglich der US-Geldpolitik wird gerade an die Marktlage angepasst. Die Marktteilnehmer gehen nun also nicht mehr davon aus, dass die amerikanische Notenbank in 2016 sukzessive den Leitzins anheben wird, zu unsicher ist die Lage der Weltwirtschaft.

Dies schwächt den Greenback, denn in den Wochen zuvor war dieses Szenario schon in Stein gemeißelt und hat den US-Dollar schon gestärkt – schließlich wird an der Börse die Zukunft gehandelt. Zeigt sich dann aber, dass der Blick in die Glaskugel nicht der Zukunft zeigte, geht es wieder in die andere Kursrichtung.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

EURUSD_Tageschart

EUR/USD: Der Euro profitiert von der gegenwärtigen Marktlage.  

Bullen-Modus ist noch aktiv

Nachdem der Ausbruch aus dem mittelfristigen Abwärtstrend bestätigt wurde, geht es für den Euro weiter aufwärts. Die 1,13er-Marke konnte zwischenzeitlich übersprungen werden, wird aber weiter umkämpft.

Klar: Derzeit sind Long-Einstiege an Unterstützungen oder bei Bruch von Widerständen das passende Einstiegsszenario – sofern auch die Indikatoren gleiches anzeigen. Werden aber beim Daytrading Trades gegen den vorherrschenden Bullen-Modus getätigt, so müssen diese Trades genau beobachtet und in der Regel schnell beendet werden.

Außerdem ist die Korrelation zum Aktienmarkt (negative Korrelation) zu beachten. Erholt sich der DAX wieder von seinem Kurssturz, so wird die Euro-Rallye eingebremst werden.

Was mich auch ein wenig stutzig macht: Trotz fallenden Indikators (etwa CCI) strebt der Euro weiter gen Norden. Diese Divergenz zwischen Indikator und Kursverlauf zeigt häufig einen Kurswechsel frühzeitig an.

  • Tagestendenz EUR/USD: aufwärts/ seitwärts
  • Widerstände: 1,13, 1,1340, 1,1380, 1,1440, 1,15
  • Unterstützungen: 1,270, 1,1210/1,12, 1,1145, 1,11, 1,1050, 1,10
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.