MenüMenü

EUR/USD aktuell: Euro unter Druck – Kursziel nun greifbar

Die Dollar-Stärke ist zu beachtlich, der Euro muss weiter Federn lassen. Der Eurokurs ist auf den tiefsten Stand seit zwei Monaten gefallen. Die Diskussionen um einen neuerliche Zinsanhebung in den USA, die den Dollar für Anleger attraktiver macht, schadet dem Euro.

Außerdem: Der jüngste, steile Anstieg beim DAX mindert ebenfalls das Selbstbewusstsein der Euro-Bullen. Nun haben wir wieder die negative Korrelation von Aktienmarkt- und Euro-Entwicklung.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

EURUSD

EUR/USD: Die Abwärtsbewegung des Euro konnte auch an der 200-Tage-Linie (blaue Linie) nicht gestoppt werden.

Die aufmerksamen Leser des Devisen Monitor kennen meine aktuelle Positionierung im Währungspaar EUR/USD, ebenso die Teilgewinnmitnahme an der 200-Tage-Linie (blaue Linie). Als Ziel der Swing-Trading-Idee hatte ich das Erreichen der unteren Trendkanalbegrenzungslinie auserkoren. Diese verläuft gegenwärtig bei etwa 1,1050, also 1 Cent unterhalb der aktuellen Notierung.

Euro: Wie geht es weiter?

Da das Kurzsiel nun überschaubar geworden ist, schließlich liegt der Trade (die Restposition) satte 370 Pips im Gewinn, ziehe ich den Stopp ein weiteres Mal nach. Hier bietet sich die 200-Tage-Linie, die zumindest zeitweise die Euro-Bären in Schach halten konnte, an. Knapp oberhalb der 1,12er-Marke liegt nun der Stopp für die Restposition.

Gelingt es dem Euro, die 200-Tage-Linie und die 1,12er-Marke zurückzuerobern, ist der Euro-Abgabedruck gestoppt. Ein Verbleib der europäischen Gemeinschaftswährung innerhalb der aufwärts gerichteten Trendkanals wäre damit vorerst gesichert.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts/ abwärts
  • Widerstände: 1,12, 1,1215, 1,13, 1,1340, 1,1375, 1,14
  • Unterstützungen: 1,1140, 1,11, 1,1050, 1,10
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.