MenüMenü

EUR/USD aktuell: Euro bekommt die Kurve

Der Euro nutzt seine letzte Chance an der doppelten Unterstützung und kann so einen weiteren Kursrückgang vorerst stoppen.

An der mittelfristigen Abwärtstrendlinie (rote Linie) und der horizontalen Auffangzone um 1,0970 konnte sich die europäische Gemeinschaftswährung nach oben abstoßen und eine bullische Umkehrkehrze ausbilden.

Im asiatisch geprägten Handel wird diese Bewegungsrichtung heute aufgenommen, bestätigt ist die Kursumkehr damit aber noch nicht..

Die zuletzt aufgekommene Erwartung weiterer geldpolitischer Maßnahmen seitens der EZB belastet nun immer weniger. Vom Eis ist ist die Kuh aber natürlich noch nicht.

Erst bei einem Überwinden der 200-Tage-Linie (blaue Linie) kann der Euro seine Dominanz von Anfang Februar wieder entfalten – zuvor ist ein Aufbäumen lediglich als Gegenbewegung der jüngsten Abwärtsbewegung einzustufen.

Hat damit etwas vom Juventus Turin gegen Bayern München Champions-League-Spiel. Auch hier gilt: Das Spiel ist offen.

Wird der doppelte Unterstützungsbereich aber erneut angegangen und wird die rote Abwärtstrendlinie von oben nach unten durchbrochen, und der Kursbereich um 1,0970 nachhaltig nach unten verlassen, so winkt das Kursziel 1,05. Möglicherweise schneller als man denkt!

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

EURUSD_Tageschart

EUR/USD: Die mittelfristige Abwärtstrendlinie (rote Linie) hat die Euro-Bären erfolgreich verschrecken können.

Euro: Unterstützung hat gehalten

Zwischen 1,0960 und 1,1110 – hier verläuft gegenwärtig die 200-Tage-Linie – bleibt es bei der Tagestendenz SEITWÄRTS.

Unterschreitet oder überwindet der Euro eine dieser Extremzonen, dann wird ein Signal in Kursrichtung ausgelöst. Dies gilt für das mittelfristig ausgelegte Trading (Swing-Trading).

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts
  • Widerstände: 1,1050, 1,11, 1,1140, 1,12/1,1210, 1,1240
  • Unterstützungen: 1,10, 1,0970, 1,09, 1,0810/1,08, 1,0710
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.