MenüMenü

EUR/USD aktuell: Charttechnik wird entscheiden

Die letzten Tageskerzen zeigen einen Euro, dem auf hohem Kursniveau die Aufwärtsdynamik abhanden gekommen ist.

Die gestrige Kerze, ein Doji – eine Kerze ohne Kerzenkörper -, wird häufig derart interpretiert, dass die Marktteilnehmer unsicher sind, wie es weiter geht.

Bleibt der Euro stark und markiert neue Jahreshochs, oder kommt es zu einer nennenswerten Korrektur des vorherigen, sportlichen Anstiegs? Lassen wir doch die Charttechnik über diese Fragen bzw. deren Beantwortung entscheiden. Genau dafür ist sie auch da: Als Werkzeug, als Entscheidungshelfer des Traders.

Aktuell, im asiatisch geprägten Handel, setzen sich die Euro-Bullen mit dem früheren Jahreshoch – vom Februar – auseinander.

Wird dieses nachhaltig unterschritten und wird dann auch noch das Hoch von Mitte März bei 1,1340 nach unten durchbrochen, ist die Kursrallye definitiv gestoppt. Dann ist das Minimum-Kursziel der Korrektur bei 1,1250, das Maximal-Korrekturpotenzial bei 1,10 – der unteren Trendkanalbegrenzungslinie – anzugeben.

Gelingt es aber, das noch junge Jahreshoch bei 1,1437 bald zu überwinden, ist das Korrektur-Szenario bereits wieder vom Tisch. Doch: Das Aufwärtspotenzial des Euro bleibt überschaubar. Neben der 1,15er-Marke ist dies, unwesentlich höher gelegen, die obere Trendbegrenzungslinie.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

EURUSD

EUR/USD: Der Euro korrigiert etwas nach dem Markieren eines neuen Jahreshochs..  

Wir werden sehen – vermutlich schon heute -, welche der charttechnischen Hürden genommen wird. In diese Richtung werde ich mich dann auch mit meinen Trades positionieren.

  • Tagestendenz EUR/USD: aufwärts/ seitwärts
  • Widerstände: 1,1375, 1,14, 1,1435, 1,1460, 1,15
  • Unterstützungen: 1,13, 1,1220, 1,12, 1,1050, 1,10, 1,0970
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.