MenüMenü

Starker Euro im Vorfeld es Italien-Referendums

Die Sorgen wegen der Abstimmung zur Verfassungsreform in Italien gingen zurück, der Euro daraufhin nach oben. Die 1,06er-Marke konnte im Tagesverlauf somit zurückerobert werden.

Die Umfragen deuten aber weiterhin auf eine Ablehnung der Verfassungsreform hin. Ob dann Premierminister Renzi im Amt bleiben würde, ist letztlich aus Sicht der gesamten Eurozone die entscheidende Frage. Europa-Gegner könnten bei einem Rücktritt die politische Lage der Eurozone weiter destabilisieren – mit negativen Folgen für den Euro. Am Sonntag wissen wir mehr.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

EUR/USD: Der Euro hievte sich wieder zurück über die 1,06er-Marke.

Fortsetzung des Abwärtstrends

Schwer vorstellbar, dass der Euro im Vorfeld des italienischen Referendums seine Stärke der letzten Tage fortsetzen kann. Ich setze somit weiter auf ein baldiges Ende der Gegenbewegung und damit auf eine Fortsetzung des übergeordneten Abwärtstrends.

Mögliche Short-Einstiegspunkte ergeben sich an den Widerständen 1,0665 – die grüne Linie – oder der Widerstandszone um 1,07/ 1,0720. Umsetzung erfolgt, sofern meine Indikatoren meine Trading-Idee untermauern. Aber auch ein erneutes Unterschreiten der 1,06er-Marke, dann aber eher als Daytrading-Aktivität, kann als Short-Signal gewertet werden.

Erst bei einem Überschreiten des Kursbereiches um 1,07/1,0720 überdenke ich meine derzeitige Short-Ausrichtung – schließlich habe ich einige Gewinn-Trades mit Short-Positionierungen in der jüngsten Vergangenheit einfahren können (die eifrigen Leser haben diese mitverfolgen können).

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts/ abwärts
  • Widerstände: 1,07/ 1,0710, 1,08, 1,0825, 1,09, 1,0950/60

  • Unterstützungen: 1,06, 1,0520/1,05, 1,0460, 1,04

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.