MenüMenü

EUR/USD: Stärke sieht anders aus!

Der Euro nimmt die obere Begrenzungslinie des früheren Aufwärtstrendkanal als Unterstützung, kann die jüngste Abwärtsbewegung weiter dort abfedern. Mit dem Bruch besagter Linie wäre der Weg bis zur 1,10er-Marke nahezu frei, doch die Euro-Bullen klammern sich weiter an diesem Strohhalm fest.

Normalerweise habe ich kein Problem geduldig zu sein, aber bei der derzeitigen Hitze fällt es mir schwerer. Es fehlen aber ohnehin Alternativen, die Volatilität im Markt, die wir Trader benötigen, ist zu gering.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro (006)

EUR/USD: Der Euro hangelt sich an der Unterstützungslinie entlang.

Eurodaten positiv

Die kürzlich vorgenommene US-Leitzinserhöhung stärkt immer weniger den US-Dollar. Außerdem überraschte gestern das Verbrauchervertrauen der Eurozone und die Stimmung in der französischen Wirtschaft positiv. Der Euro hat damit wieder bessere Karten, wie noch vor wenigen Tagen.

Dennoch: Stärke sieht anders aus! Nur ein kleiner Kursrücksetzer reicht aus, um die Unterstützungslinie nach unten zu durchbrechen. Ich bleibe daher weiterhin meinem nur noch leicht in der Gewinnzone verweilenden Short-Trade treu.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts
  • Widerstände: 1,12, 1,1265/85, 1,13, 1,14, 1,15
  • Unterstützungen: 1,11, 1,10, 1,0950, 1,09
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.