MenüMenü

EUR/USD: Stärke sieht anders aus!

Seit etwa einem Monat befindet sich das Währungspaar EUR/USD in einer Seitwärtsbewegung. Der Kurs oszilliert um die 1,12er-Marke herum. Aktuell befindet er sich weiter knapp darunter. Das klingt nicht nur wenig spannend, es ist es auch. Wir Trader brauchen schließlich Kursbewegung.

Die jüngsten Konjunkturdaten aus den USA haben eher enttäuscht. Entsprechend belastete dies eher den US-Dollar und so konnte sich der Euro auch an der oberen Begrenzungslinie des früheren Aufwärtstrendkanals wieder fangen und hangelt sich an besagter Linie nach oben entlang.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro (006)

EUR/USD: Der Euro hangelt sich weiter an der Unterstützungslinie entlang.

Möchte mich nicht wiederholen

Mein Short-Trade – roter Kreis – ist weiter am Start, nun wieder nahezu exakt am Einstiegskurs angekommen. Es gibt daran weiter nichts zu ändern. Der Stopp liegt noch immer oberhalb der 1,13er-Marke, mein Teilgewinnziel knapp oberhalb der 1,11er-Marke.

Wer möchte, kann mir einen Wunsch für eine Chartanalyse senden – für ein anderes Währungspaar oder Aktienindex. Solange das Währungspaar EUR/USD weiter so lethargisch unterwegs ist, macht eine tägliche Begutachtung wenig Sinn – schließlich möchte ich mich nicht ständig wiederholen.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts
  • Widerstände: 1,12, 1,1265/85, 1,13, 1,14, 1,15
  • Unterstützungen: 1,11, 1,10, 1,0950, 1,09
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.