MenüMenü

EUR/USD: Berg- und Talfahrt beim Euro

Das Währungspaar EUR/USD wurde gestern auf eine beachtliche Berg- und Talfahrt mitgenommen. Erst schwächten schwache US-Konjunkturdaten den US-Dollar, mit der Fed-Entscheidung kehrte sich das Chartbild dann aber um.

Die amerikanische Notenbank erhöhte erwartungsgemäß den Leitzins um 25 Basispunkte. Dies war aber nicht der Grund für die Dollar-Stärke. Vielmehr brachte der Hinweis, dass die Notenbankbilanz schon bald reduziert werden soll, neue Erkenntnisse.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro (006)

EUR/USD: Der Euro vollzog gestern eine Berg- und Talfahrt.

Seit Tagen hart umkämpft

Mein Trade ist bekannt – die Swing-Trade-Aktivitäten zum Währungspaar EUR/USD werden hier regelmäßig veröffentlicht. Während des Handelstages näherte sich der Euro der 1,13er-Marke und damit meinem Stopp – dieser liegt etwas darüber.

Mit der Leitzinsentscheidung der Fed rückte dann aber wieder die 1,12er-Marke, die seit Tagen hart umkämpft ist, in den Fokus der Devisenhändler.

Ich halte mich kurz, denn momentan befinde ich mich im Urlaub. Die Räder müssen für die Familien-Radtour vorbereitet werden. Morgen gibt es dann erneut eine Kurzausgabe.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts/ abwärts
  • Widerstände: 1,1265/85, 1,13, 1,14, 1,15
  • Unterstützungen: 1,12, 1,11, 1,10, 1,0950, 1,09/1,0875
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.